Automotive Logistics

Logistik- und Montageversorgung fremd vergeben

Seit 1. März 2005 fertigt die BMW Group täglich rund 650 Fahrzeuge ihrer Dreier Reihe in einem neuen Werk am Standort Leipzig. Die Lagerbewirtschaftung und Montageversorgung des Werkes ist an die Schenker Deutschland AG fremd vergeben, deren Leistungen sowohl Aufgaben im Wareneingang, der Einlagerung, Kommissionierung, Auslagerung und Sequenzierung als auch bei der Bereitstellung an den Montagelinien umfasst: So wird am Wareneingang neben der Vollständigkeit auch auf Schaden oder fehlende Ware überprüft und die Ergebnisse für einen störungsfreien Ablauf direkt an den Automobilhersteller übermittelt. Herzstück der werksinternen Produktionsversorgung ist das Versorgungszentrum Ost, das mit verschiedenen manuellen und automatischen Lagern für Serienmaterial ausgestattet ist. Der automatische Lagerbereich umfasst ein Kleinteile-Lager sowie ein Hochregallager für Paletten- und Gitterboxen-Ware und wird über moderne Lagerverwaltungs- und -steuerungssysteme bedient. Der manuelle Lagerbereich ist Groß- und Schwerteilen vorbehalten. Schenker ist hier für die Portionierung, Kommissionierung und Sequenzierung der Teile zuständig. Im Versorgungszentrum Ost findet zudem die separate Türmontage statt, deren Vormontageversorgung ebenfalls durch den Dienstleister erfolgt. Im Montagebereich setzt BMW am gesamten Bandbereich auf fahrerlose Transportsysteme, die im Lager oder ab Wareneingang bedarfsgerecht beladen werden. Entladen werden die Transportsysteme direkt an den Verbauorten oder an sogenannten Marktplatzen, die bis zu fünf Verbauorte bedienen. Außerdem übernimmt der Dienstleister den Rücktransport von anfallendem Leergut: Der Bedarf an wieder verwertbaren Packungen wird pro Schicht einmal erfasst und an BMW gemeldet; der Automobilhersteller disponiert dann die Lkw zur Leergutabholung. Komplettiert wird die Leistungspalette durch Aufgaben im Werksversand, wie das Belabelung und Scannen der Ladungseinheiten oder deren Zusammenführung an der Versandfläche. gb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubdrehtische

Heben und drehen

Seit Jahren sind Expert-Tünkers-Drehtische in Schwerlastausführung für bewegte Massen von weit über zehn Tonnen als gängiger Standard in der Rohbauautomation bekannt. Neu in dieser Gewichtsklasse ist jedoch die Kombination einer Dreh- und Hubachse.

mehr...
Anzeige

LED-Technik

Profis und Tüftler

Im Bereich LED-Lichttechnik umfasst das Angebot von Distrelec fast 900 verschiedene Artikel. Die Bandbreite reicht von LEDs und LED-Optiken über LED-Versorger und -Module bis hin zu kompletten Leuchten samt passendem Befestigungsmaterial.

mehr...

Behälter

Ruf nach Automation

Für den Automotive-Bereich hat SSI Schäfer die QX-Behälterserie entwickelt. Jetzt gibt es drei neue, niedrige Höhen. Außerdem neu: Zusammen mit der passenden Kunststoffpalette und dem Abschlussdeckel ist der QX ab sofort als komplette Ladeeinheit...

mehr...

Spannsysteme

Stecken, setzen, schrauben

Heinrich Kipp baut sein Sortiment an Werkstück-Spannsystemen kontinuierlich aus. Das Fünf-Achs-Modulsystem Uni wurde speziell für die Fünf-Seiten-Bearbeitung entwickelt - ideal für die Spannung komplexer Werkstücke.

mehr...

Digitalschrauber

Kein Knicken

Magna Steyr Fahrzeugtechnik montiert Bremsleitungen ohne das bislang obligatorische, zweimalige Nachknicken – mit digitaler Schraubtechnik von Atlas Copco Tools. Bislang waren Setzerscheinungen an Quetschverbindungen der Problemfall bei der...

mehr...