Automotive

Spezialmessen für mehr (Energie-) Effizienz

Energieeinsparung und Prozessoptimierung sichern dauerhaft den Wettbewerbsvorsprung vieler Unternehmen. Besonders die Automobilindustrie und deren Zulieferer profitieren davon. Dabei verwendet kaum ein anderer Industriezweig derart viele Branchenlösungen, zum Beispiel aus der Handhabungstechnik, Qualitätssicherung, Füge- und Klebetechnologie. Fachmessen wie die des privaten Veranstalters P.E. Schall geben hier wichtige Anregungen. Zu ihnen zählen das Messeduo Motek/Bondexpo (Foto: Mau), die Control, die Fakuma oder das Tandem Blechexpo/Schweißtec. Konstrukteure, Einkäufer, Fertigungsleiter und Werker finden hier den sofort nutzbaren Stand der Technik.

Dazu zählt zum Beispiel geeignete Montage und Handhabungstechnik, wie sie auf der Motek zu sehen ist. Denn moderne Hilfsmittel und Werkzeuge für die manuelle Montage ermöglichen gleichbleibend hohe Qualität. Gleichzeitig gewinnen automatische Lösungen immer mehr Bedeutung, wenn es um Prozesssicherheit und Ergonomie geht. Robotergreifarme beispielsweise manipulieren große Lasten, schweißen oder löten. Darüber hinaus senken Komponenten wie energieeffiziente Vakuumerzeuger den Energieverbrauch. Dass in der Qualitätssicherung ebenfalls große Einsparpotenziale liegen, beweist die Control. Die Fachmesse für Qualitätsmanagement stellt branchenspezifische Lösungen vor, um sowohl Qualität als auch Produktivität der Fertigung zu erhöhen. Dafür sorgen Managementsysteme zur nachhaltigen Prozessoptimierung sowie unterschiedliche Methoden zur Qualitätssicherung der Produktion. Auch auf der Blechexpo und der Schweißtec zeigen die Aussteller wirtschaftliche Konzepte.

Anzeige

Die Leitmessen für Umform- und Fügetechnik präsentieren zum Beispiel energiesparende Anwärm- und Verformungsverfahren. Sie verbrauchen weniger Ressourcen und ermöglichen dadurch weitere Einsparungen. Dass Produzenten und Kunden auch von branchenübergreifenden Lösungen profitieren, zeigt die Bondexpo, die Fachmesse für Klebetechnologie. Denn die Kombination aus innovativen Fügetechniken und Kleben ermöglicht deutliche Material- und Gewichtseinsparungen. Spezielle Leichtbauteile ermöglichen eine ressourcenschonende Fertigung. Dennoch weisen sie eine höhere Festigkeit, ein definiertes Crashverhalten und eine lange Funktions- und Lebensdauer auf. So entsteht ein energieeffizientes Produkt. PR

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motek und Bondexpo

Der Mensch ist dran!

Motek und Bondexpo 2018. Neue Handlingsysteme stellen den Menschen in den Mittelpunkt und erhöhen Motivation und Produktivität. „Das Zeitalter der praxisgerechten Ergonomie hat begonnen“.

mehr...

Hubdrehtische

Heben und drehen

Seit Jahren sind Expert-Tünkers-Drehtische in Schwerlastausführung für bewegte Massen von weit über zehn Tonnen als gängiger Standard in der Rohbauautomation bekannt. Neu in dieser Gewichtsklasse ist jedoch die Kombination einer Dreh- und Hubachse.

mehr...
Anzeige

LED-Technik

Profis und Tüftler

Im Bereich LED-Lichttechnik umfasst das Angebot von Distrelec fast 900 verschiedene Artikel. Die Bandbreite reicht von LEDs und LED-Optiken über LED-Versorger und -Module bis hin zu kompletten Leuchten samt passendem Befestigungsmaterial.

mehr...

Behälter

Ruf nach Automation

Für den Automotive-Bereich hat SSI Schäfer die QX-Behälterserie entwickelt. Jetzt gibt es drei neue, niedrige Höhen. Außerdem neu: Zusammen mit der passenden Kunststoffpalette und dem Abschlussdeckel ist der QX ab sofort als komplette Ladeeinheit...

mehr...