Roboterzubehör erhöht Zuverlässigkeit

Oben ohne braucht festen Boden

Im Automobilwerk von Pininfarina Sverige im schwedischen Uddevalla sind alle ABB-Montage- und Schweißroboter, die in der Karosserie-Fertigung des Cabriolets Volvo C70 eingesetzt werden, mit Werkzeugsystemen und Werkzeugwechslern mit Drehdurchführung von RSP ausgerüstet.

Titelbild

Nach der Montage des vorderen, mittleren und hinteren Teils des Volvo-C70-Karosse in getrennten Roboterzellen werden diese drei Teile in der Karosserieboden-Montage zusammengeschweißt. Es entsteht der Boden der Autokarosserie. Bei diesen Montageprozessen hat das Roboterzubehör von RSP über Jahre hinweg Zuverlässigkeit und Effizienz bewiesen. Die ersten RSP Werkzeugsysteme mit Punktschweißzange für Medientransfer und Werkzeugwechsel wurden bereits 1986 eingeführt. In der Folge erlebte sie eine wechselvolle Namensgeschichte: Autonova (1994), Volvo (2000) und Pininfarina (2005). Die Installation der Werkzeugwechsler mit Drehdurchführung für Punktschweißung im Jahr 2006 machte Pininfarina zum weltweit ersten Automobilhersteller, der dreiteilige Hardtop-Dächer baut.
Die drei wichtigsten Teile des Bodens des Volvo C70 sind ein vorderer, mittlerer und hinterer Boden. "Diese Komponenten erhalten wir fertig geformt von einem externen Zulieferer. Sie werden in unserer Linie zusammengeschweißt. So entsteht die Grundplatte der Karosserie", berichten die Volvo-Wartungstechniker Maths Karlsson and Håkan Olsson. Anschließend wird der Karosserieboden zur nächsten Linie befördert, wo zusätzliche Bodenteile fest verschweißt werden: hinterer Radraum und die Rückwand. Sobald die Indexierbolzen der Bodengruppen eingerastet sind, wird der Karosserieboden sowohl von Hand als auch durch Roboter fertiggeschweißt.

Anzeige

Die Karosserie-Seiten werden in zwei getrennten Linien gebaut und gelangen über ein Palettensystem zur Hauptlinie, wo sie mit dem Roboter an die Karosserie geschweißt werden. Die angewandten Schweißverfahren sind Widerstandsschweißen, Löten sowie Laser- und MIG-Schweißen. In der Endmontage werden Türen, Dach, Kotflügel, Motorhaube und Kofferraum installiert und von Hand geschweißt. Es gibt mehrere Gründe, die Qualitätskontrolle an der fertigen Karosserie durchzuführen, bevor sie zum Tauchbad und zur Lackiererei transportiert wird.
Die Karosserien werden für den Transport zum Volvo-Werk in Göteborg auf Lastwagen geladen. Dort werden sie gereinigt und vor Rost geschützt. Nach dem Rücktransport werden die Karosserien bei Pininfarina AB in Uddevalla lackiert und fertig montiert.

Werkzeugwechsler mit Drehdurchführung

Der Werkzeugwechsler mit Drehdurchführung STC350SWP wurde von Robot System Products (RSP) für Punktschweiß-Anwendungen mit Robotern entwickelt. Er ist als Durchführeinheit mit oder ohne Werkzeugwechsler erhältlich. Sämtliche Kabel und Schläuche wurden speziell der Struktur und dem Bewegungsmuster eines ABB-Roboters angepasst, so dass die Geschwindigkeit, Beschleunigung und Reichweite des Roboters genauso groß bleiben wie bei einem leeren Roboter.
Alle RSP-Produkte sind als 3D-Modelle verfügbar und unterstützen somit die Off-Line-Programmierung des Roboters. Das System wird mit allen erforderlichen Teilen geliefert, um eine schnelle und einfache Installation ab der Anschlussstelle des Roboters sicherzustellen. Alle Medien wie Druckluft, Kühlwasser, Schweißstrom und elektrische Signale werden bereitgestellt. Dank des True Connect-Systems mit spielfreier Einrastung kann der Roboter diese große, schwere Schweißzange mit eingebautem Transformator in die gleiche Position bringen, mit höchster Wiederholgenauigkeit während seines gesamten Lebenszyklus. Die Verriegelung mit spielfreier Einrastung bietet den Robotern hohe Leistungsfähigkeit und kurze Zykluszeiten.
Die Wartungstechniker Håkan Olsson und Maths Karlsson schätzen bei den Werkzeugsystemen und Werkzeugwechslern mit Drehdurchführung von RSP die Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Einiges RSP-Roboterzubehör ist von Beginn an noch immer im Einsatz. Die Drehdurchführung benötigt jedoch etwa alle zwei Jahre eine Wartung, aber dadurch kann das Dress-Pack-Schlauchpaket mehr als fünf Jahre im Einsatz bleiben. Die Positioniergenauigkeit und der genau geregelte Schweißstrom haben einen großen Einfluss auf die Qualität der Karosserieböden. Vor allem bei Autos ohne Dach ist dies sehr wichtig.

Eddie Eriksson/bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Werkzeugwechsler

Sicherer Wechsel

Das Werkzeugwechslersystem TC Safe von Robot System Products (RSP) – bestehend aus Wechsler (Roboterseitig) und Aufnahme (Werkzeugseitig) – realisiert den automatischen Werkzeugwechsel zum Beispiel von Industrierobotern und Handlinggeräten.

mehr...

Werkzeugwechsler

Kugeln in Kavitäten

Der neuste Werkzeugwechsler des Schwedischen Herstellers von Roboterperipherie rsp robot system products nennt sich „TC 720 “ und ist eine Erweiterung der modularen Baureihe TC240/480.

mehr...
Anzeige

Hubdrehtische

Heben und drehen

Seit Jahren sind Expert-Tünkers-Drehtische in Schwerlastausführung für bewegte Massen von weit über zehn Tonnen als gängiger Standard in der Rohbauautomation bekannt. Neu in dieser Gewichtsklasse ist jedoch die Kombination einer Dreh- und Hubachse.

mehr...

LED-Technik

Profis und Tüftler

Im Bereich LED-Lichttechnik umfasst das Angebot von Distrelec fast 900 verschiedene Artikel. Die Bandbreite reicht von LEDs und LED-Optiken über LED-Versorger und -Module bis hin zu kompletten Leuchten samt passendem Befestigungsmaterial.

mehr...