Rexroth-Tool erleichtert das Anlernen an CNC-Systemen

Der Trainer sitzt im Web

Dreh- und Fräsmaschinen sind kostspielige Investitionen, mit den der korrekte Umgang erst gelernt werden will. Die Übung direkt an der Maschine ist aufwändig und birgt bGewfahren in der Fehlbedienung. Bosch-Rexroth verlagert deswegen das Training unter realistischen Bedingungen in den PC:

Auch kostengünstige Standard-Dreh- und Fräsmaschinen sind heute mit CNC-Systemen ausgestattet, zum Beispiel mit IndraMotion MTX micro von Rexroth. Nun stellt der Antriebs- und Steuerungsspezialist mit dem IndraMotion MTX micro Trainer eine Software-Simulation für dieses bewährte CNC-Steuerungssystem vor. Mithilfe der kostenlos im Internet verfügbaren Anwendung lassen sich Bedienung und CNC-Programmierung der MTX micro in realistischer Umgebung am PC erlernen.

Das CNC-System IndraMotion MTX micro ist auf die Anforderungen von Standard-Dreh- und Fräsmaschinen zugeschnitten. Es besteht aus einem Bedienpanel, einem kompakten Mehrachsregelgerät mit leistungsfähiger CNC-Steuerung und einer integrierten SPS.

Realistische Trainingsbedingungen

Training für jeden Interessenten: Bosch-Rexroth bietet die Übungsprogramm zum Download aus dem Web.

Rexroth stellt jetzt den MTX micro Trainer per Web-Verbindung zur Verfügung, mit dem Anwender unter realistischen Bedingungen das CNC-System am PC kennen lernen. Der MTX micro Trainer simuliert die Steuerung auf einem PC. Auf diese Weise können sich Anwender das Bedienen und Programmieren der MTX micro in kurzer Zeit aneignen.

In allen Betriebsarten lässt sich die Anwendung wie eine richtige Maschine bedienen. Dafür sorgen die originalgetreue Darstellung der Maschinenbedientafel und der Bedienoberfläche sowie das realistische Verhalten der Steuerungssimulation. Nach dem Start des Trainers entscheidet der Nutzer, ob er das Drehen oder Fräsen simulieren möchte.

Darüber hinaus eignet sich die Simulation zum Testen von CNC-Programmen in realistischer Umgebung ohne Maschine. Dies hilft Unternehmen, die Zeit für die Arbeitsvorbereitung zu minimieren und teure Nacharbeiten zu verhindern.

Mit dem Trainer erstellte Programme können die Anwender archivieren oder einfach auf eine reale Maschine übertragen. Zudem bietet ihnen der Trainer die Möglichkeit, das Programmieren der CNC-Steuerungsvarianten MTX standard, MTX performance und MTX advanced zu erlernen. Der Trainer läuft unter den Microsoft-Betriebssystem Windows XP und Windows 7, ohne dass eine Installation notwendig ist. Die Software ist auch direkt von einem USB-Speicherstick abrufbar. Interessierte Anwender können die Simulation über den folgenden Link kostenlos aus dem Internet herunterladen und beliebig oft kopieren: www.boschrexroth.de/mtxtrainer bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboterautomation und...

Solo mit Power

Der Einsatz von Industrierobotern und 5-achsigen Bearbeitungszentren um medizinische Instrumente herzustellen, beweist sich für die Schilling Mikrofrästechnik aus Renquishausen (Heuberg) als Wettbewerbsvorteil, um seine Spitzenposition zu behaupten.

mehr...

Drehgreifer DG 16

Greift und wendet

Spezifisch konstruiert, solide und präzise gebaut, kompakt gestaltet, garantiert kompatibel – das sind die herausragenden Merkmale des Drehgreifers DG 16 von Afag. Mit ihm stellt der Handlingmodule-Spezialist für die Produktions-, Prüftechnik-...

mehr...
Anzeige

Ventilblock

Aus IT wird Bewegung

Der neue Ventilblock EDG von Bosch Rexroth übersetzt IT-Anweisungen in konkrete Bewegungsabläufe für individuell angepasste Lagervorgänge. In Logistiklagern ermöglichen IoT-Ansätze die schonende Ein- und Auslagerung sensibler Produkte.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Rastertische saugen die Werkstücke an

Fest im Griff

Neu im Portfolio bei Schmalz sind die Rastertischsauger VCBL-R. Sie eignen sich für die Fertigung von Durchbrüchen, für die simultane 5-Achsbearbeitung sowie für das Besäumen von Plattenmaterial ebenso wie für die Bearbeitung von kleineren...

mehr...