Neue Maßstäbe mit dem Sicherheits-Laserscanner

Zuverlässig navigieren

Der Sicherheits-Laserscanner RSL 400 mit detaillierter Messwertausgabe für die Navigation von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung in der Entwicklung von Sicherheitstechnik.

Sicherheits-Laserscanner RSL 400. © Leuze

Mit diesem Gerät stellt der Optosensorikhersteller Leuze electronic einen sicheren Scanner vor, der Sicherheitstechnik mit qualitativ hochwertiger Messwertausgabe in einem Gerät kombiniert. Damit ist eine zuverlässige Absicherung und Navigation von FTS möglich. Die Messwertausgabe ist auf Navigationssoftware optimiert, die nach dem Prinzip der Natural Navigation mit SLAM (Simultaneous Localization and Mapping) arbeitet. Durch die hohe Winkelauflösung von 0,1 Grad bietet der RSL 400 im gesamten Messbereich bis 50 Meter eine besonders detaillierte Erfassung der Umgebung. Dies wird durch einen schmalen Laserspot erreicht, der seine senkrechte Form über den gesamten Winkelbereich beibehält. Die Distanzwerte sind genau und werden nicht durch den Reflexionsgrad des Objekts beeinflusst.

Die zusätzliche Ausgabe des empfangenen Signalstärkewerts je Strahl ermöglicht die eigenständige Erkennung von Reflektoren durch die Navigationssoftware. Treffen Strahlen auf einen Reflektor, heben sich die Werte deutlich von einer beliebigen Umgebung ab, was eine zuverlässige Erkennung möglich macht. Mit bis zu 100 umschaltbaren Feldpaaren bietet der RSL 400 Anpassung der Schutzfelder – auch bei vielen unterschiedlichen Bewegungs- und Beladezuständen. Die parallele Überwachung mehrerer Schutzfelder ermöglicht eine sichere Reduzierung der Geschwindigkeit von FTS. Diese Funktionen sind auch als Gerätevariante mit Profinet/Profisafe-Schnittstelle verfügbar und ermöglichen die einfache Integration. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Firmenjubiläum

Leuze electronic wird 55

Die 55-jährige Erfolgsgeschichte von Leuze electronic begann mit dem Cono-pack, einer elektromechanischen Verpackungsmaschine. Mit der Entwicklung des damals weltweit kleinsten Reflexkopfes gelang der Einstieg in den Markt der industriellen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige