Distanzmessmodul

Sensorik-Use-Case für Füllstandsmessungen

Unitronic, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz, hat auf der Sensor+Test 2019 das Ultraschall-Distanzmessmodul UM0090 von Audiowell Electronics vorgestellt.

Ultraschall-Distanzmessmodul UM0090 © Unitronic

Im Rahmen eines Anwendungsbeispiels wurde demonstriert, wie der Füllstand eines Müll-Behälters vom Sensor automatisch erfasst wird und die Daten mittels eines LoRa-Netzwerkes in ein Cloudsystem übertragen werden. „Wir wollten mithilfe des Use-Cases unsere Lösungskompetenz und Dienstleistungen im Sensor2Cloud-Umfeld unter anderem im Bereich von LoRa- oder auch NarrowBand-IoT-Projekten demonstrieren“, so Michael Haenel, Leiter Entwicklung und IoT/M2M Kommunikation bei Unitronic.

Das Modul UMM0090 misst das Zeitintervall zwischen dem Senden der Ultraschallimpulse und dem Empfangen des Echos, um den Abstand zu nahegelegenen Objekten zu bestimmen. Der Abstandswert wird durch die Pulsweite der Ausgangssignale angezeigt. „In dem Audiowell-Modul wird eine fortschrittliche Signalverarbeitungstechnik eingesetzt, um die Messzuverlässigkeit und die Entstörbarkeit zu erhöhen“, erklärt Eduard Schäfer, Leiter der Sensorabteilung bei Unitronic.

Von der Robotik über Container bis zu Drohnen
Anhand einer Füllstandsmessung wurden auf der Messe die Möglichkeiten und Vorteile des Sensormoduls verdeutlicht. Die gemessenen Daten werden mittels eines LoRa-Netzwerkes energiesparend über große Reichweiten in die Cloud übertragen und die gemessenen Füllstände anschließend grafisch auf einem Bildschirm dargestellt. Die Ergebnisse lassen sich dann beispielsweise für eine bedarfsgerechte Entleerung bzw. begrenzte Befüllung von Containern nutzen. Anwendungen für dieses Sensormodul finden sich unter anderem in der Robotik, der intelligenten Straßenbeleuchtung, dem intelligenten Müllcontainer (-tonne), bei Drohnen und vielen weiteren smarten Geräten. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifertechnik

Sensorik boomt bei Greifsystemen

Flexibele, autonome und vernetzte Handhabungssysteme halten Einzug in die Produktion. Zudem wird die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine revolutioniert. Damit das gelingt, braucht es Greifsysteme für die smarte Fabrik. Dabei gewinnt die Sensorik...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Identtechnik

Sensorik, RFID und mehr

Balluff kommt mit seinem Portfolio für die Verpackungsindustrie nach Nürnberg. Mit dabei sind beispielsweise Sensoren aus Edelstahl mit Ecolab-Zulassung, um Verpackungsprozesse sicher, stabil und hygienisch zu gestalten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige