Abschlussbericht

Aus 33 Ländern zur 33. Control

Mit 871 Ausstellern aus 33 Ländern und 27.252 Besuchern ist die 33. Control erfolgreich über die Bühne gegangen. Digitalisierte und vernetzte QS-Systeme, vor allem die industrielle Bildverarbeitung, standen im Fokus der Weltleitmesse für Qualitätssicherung aus dem Hause Schall.

Digitalisierte und vernetzte QS-Systeme, vor allem die industrielle Bildverarbeitung, standen im Fokus der Control 2019. © Schall

Automatisierung und Vernetzung industrieller Produktionssysteme sorgen auch für Bewegung am Markt der Qualitätssicherung (QS). Diese Entwicklung wird deutlich am stark wachsenden Segment IBV und Visionsysteme. Allein zu diesem Thema hatten auf der diesjährigen Control mehr als 250 Control-Aussteller Komponenten, Baugruppen, Teilsysteme und Komplettanlagen vorgestellt und das aktuelle Angebot an IBV-, Vision-, Kamera- und Sensoriksystemen repräsentiert.

Neue Anwendungsfelder der Bildverarbeitung sowohl im industriellen Alltag als auch bei autonomen Fahrzeugen für den Güter- und Personenverkehr sowie für die Intralogistik sind Beweis für den Bedarf und die Notwendigkeit, moderne Qualitätssicherung mit zukunftsweisenden IBV-Systemen umzusetzen. IBV- und Visionsysteme substituieren zunehmend herkömmliche Mess- und Prüfeinrichtungen und etablieren sich zur Schlüsseltechnologie für die Automatisierung schlechthin. Denn die Hundert-Prozent-Inline-Prüfung greift in der industriellen Fertigung zunehmend, und die Entwicklung von der taktilen Messtechnik hin zur optischen Prüfung schreitet rasant voran.

Anzeige

Systeme, Software und Services
Messeveranstalter Schall hat in diesem Jahr die Halle 8 thematisiert, um die Control mit einer vergrößerten Ausstellungsfläche in themen- und sachgerechte Kompetenzblöcke aufzuteilen. Mit der Neustrukturierung folgte die Control nicht zuletzt den wachsenden Anforderungen an den QS-Markt, der sich im Zuge der Digitalisierung und Vernetzung im Umbruch befindet. QS-Systeme, QS-Software und QS-Services waren für die optimale Fachbesucherführung konzentriert und übersichtlich in Halle 8 präsent; somit waren gezielte Information und durchgehende Beratung bei kurzen Wegen möglich.

Das Eventforum des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in dieser Halle zeigte, wie sich die Qualität in der industriellen Fertigung konkret steigern lässt. „Maschinelles Lernen und Sehen – eine technologische Revolution dank künstlicher Intelligenz und moderner Bildverarbeitung“ war ein Themenschwerpunkt, der die industrielle Anwendbarkeit neuartiger Bild- und Signalanalyse sowie Künstliche Intelligenz in der Praxis demonstrierte.

Im Rahmen einer Sonderschau, die nunmehr seit 15 Jahren stattfindet, zeigten in Halle 6 rund 20 Aussteller diverse Technologien und Verfahren zur berührungslosen und zerstörungsfreien Mess- und Prüftechnik; es sind dies sowohl einsatzreife Entwicklungen als auch zukunftsweisende Konzepte.

Der Messeveranstalter hatte außerdem die Arbeits- und Geschäftsatmosphäre sowohl für die Aussteller als auch für die Fachbesucher im Blick und für die Control einen neuen Service geschaffen: Mit vier Lounges – Arbeitsplatz, Espressobar, Erfrischungszone, Ruhebereich – in den Randbereichen jeder Halle standen Areale zur Verfügung, in denen jeder willkommen war: „Strom, Internet, Kaffee, Wasser oder einfach mal ein ruhiger Sessel – das nenne ich Gastfreundschaft!“, konstatierte ein Messebesucher, der dieses neue Angebot gern in Anspruch nahm, weil es der Arbeit nutzt. Schall will das neue Konzept der Lounges künftig zu allen Messen etablieren.  

Die Control ist derzeit 33 Prozent Auslandsausstelleranteil zunehmend international geworden. Bereits mehr als die Hälfte aller Gespräche findet auf Englisch statt. Die nächste Control ist auf ihrem Weg vom 5. bis 8. Mai 2020 in die Stuttgarter Messehallen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kraftmessdosen

Kraftsensoren für hohe Lasten

Der Elektronik-Spezialist Megatron hat die Kraftmessdosen der KMC-Serie neu in sein Programm aufgenommen. Die sogenannten „Pancakes“ eignen sich für den Einsatz in Pressen, Prüfmaschinen, LKW-Waagen sowie in großen Behälter- und Trichterwaagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Positionssensor

Nahezu kein Hubverlust

Siko hat einen neuen Positionssensor SGH10L für Hydraulik- und Teleskopzylinder entwickelt. Er eignet sich speziell für den Einsatz in Anwendungen, bei denen nahezu kein Hubverlust durch die Integration des Sensors in den Zylinder akzeptiert werden...

mehr...

Antriebstechnik

Die Kupplung wird smart

R+W präsentiert die intelligente Kupplung. Ziele des Industrial Internet of Things sind die Optimierung der betrieblichen Effizienz, Kostensenkungen sowie die Überwachung von Geräten oder Maschinen auf Basis von erhobenen und verarbeiteten Daten.

mehr...

Sicherheit für FTS

Immer in Bewegung

Damit in der Smart Factory fahrerlose Transportsysteme auf Basis natürlicher Umgebungsmerkmale automatisch navigieren können, stellt Leuze electronic zwei Produkte vor: Den Sicherheits-Laserscanner RSL 400 sowie den OGS 600.

mehr...