Abschlussbericht

Sensor+Test 2019 erfolgreich beendet

Nach drei glutheißen Messetagen schloss die Messtechnik-Messe Sensor+Test in Nürnberg ihre Pforten. Trotz Hitzerekorden draußen fanden etwa 7.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland ihren Weg in die Messehallen.

© AMA Service

Die Zahl der Aussteller lag mit 538 turnusgemäß unter der des Vorjahres. Der Anteil der Aussteller aus dem Ausland betrug dabei unverändert rund 40 Prozent. Auf rund 18.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wurde an den Messeständen und auf den Vortragsforen insbesondere das diesjährige Sonderthema der Messe – Sensorik und Messtechnik für die Prozessautomation –erörtert. Dazu Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service: „Die beiden für die Besucher frei zugänglichen Ausstellerforen in den Messehallen entwickeln sich mehr und mehr zu echten Publikumsmagneten.“

Auch die begleitende 20. GMA/ITG-Fachtagung Sensoren und Messsysteme 2019 verzeichnete trotz terminlicher Überschneidung mit anderen internationalen Konferenzen einen sehr guten Besuch, wie die wissenschaftliche Kongressleitung bestätigt. Gut angenommen wurde auch die erstmals angebotene offene und für alle Messebesucher kostenlose Kongresssitzung zum Thema „Citizen Science mit Sensoren – Sensorik für Citizen Science“.

Neue Messehalle, neuer internationaler Kongress
Im nächsten Jahr findet die Sensor+Test vom 23. bis 25. Juni 2020 in den Hallen 1, 2 und der Halle 3C statt. Dazu Holger Bödeker: „Aussteller und Besucher dürfen schon jetzt gespannt sein. Von der neuen, hochmodernen Halle 3C versprechen wir uns eine noch attraktivere Aufplanung der Messestände für eine hohe Effizienz im Sinne unserer Messegäste.“

Anzeige

Die Sensor+Test 2020 – mit dem Sonderthema „Sensorik und Messtechnik für die Zustandsüberwachung“ – wird dann wieder begleitet von der ettc2020 - European Test and Telemetry Conference in der Halle 2. Gleichzeitig wird erstmals der neue internationale Fachkongress SMSI 2020 – Sensor and Measurement Science International stattfinden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifertechnik

Sensorik boomt bei Greifsystemen

Flexibele, autonome und vernetzte Handhabungssysteme halten Einzug in die Produktion. Zudem wird die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine revolutioniert. Damit das gelingt, braucht es Greifsysteme für die smarte Fabrik. Dabei gewinnt die Sensorik...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Identtechnik

Sensorik, RFID und mehr

Balluff kommt mit seinem Portfolio für die Verpackungsindustrie nach Nürnberg. Mit dabei sind beispielsweise Sensoren aus Edelstahl mit Ecolab-Zulassung, um Verpackungsprozesse sicher, stabil und hygienisch zu gestalten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige