Qualitätskontrolle

Omron integriert Microscan-Lösungen ins Portfolio

Omron integriert die automatischen Identifizierungs-, Bildverarbeitungs- und Werkstückprüfungslösungen von Microscan in sein Produktportfolio für die Qualitätskontrolle und Inspektion. Omron hat Microscan im Oktober 2017 übernommen.

Omron bietet komplette Lösungen für die Qualitätskontrolle, Inspektion und Rückverfolgung in der Industrieautomatisierung. © Omron

Zuverlässige Fertigungsprozesse und vollständige Rückverfolgbarkeit der Produkte sind Schlüsselfaktoren, um die Produktqualität, die Verbrauchersicherheit und die Einhaltung industrieller Vorschriften zu gewährleisten und zugleich die Produktivität zu erhöhen. Eine vollständige Rückverfolgungs- und Inspektionslösung ermöglicht es den Herstellern, Produkte über den gesamten Fertigungsprozess hinweg zu verfolgen und jeden Produktionsschritt zu dokumentieren. Dadurch können sowohl die Qualität verbessert und Fehler frühzeitig erkannt als auch einzelne Produkte und Komponenten über die gesamte Lieferkette von der Fabrik bis hin zum Endverbraucher verfolgt werden.

Durch die Übernahme von Microscan, das mehr als 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Barcodelesung, maschinelle Bildverarbeitung und Werkstückprüfung hat, bietet Omron für seine Schlüsselbranchen eine umfassende Lösung für das Codelesen, um die Steuerung von Fertigungsanlagen und Produktionslinien weiter zu optimieren.

„So können wir jetzt Unternehmen, die Rückverfolgungs- und Inspektionslösungen in ihre Fertigungslinien integrieren möchten, eine Lösung aus einer Hand bereitstellen. Hierzu gehören beispielsweise leistungsstarke Controller mit integrierter SQL, die direkt mit den Barcodelesern und einer zentralen Datenbank kommunizieren können“, so Nico Hooiveld, Market Manager bei Omron.

Anzeige

Die Lösungen von Microscan tragen dazu bei, dass Omron sein Ziel, intelligente Fabriken zu realisieren, schneller erreichen kann – ein zentraler Bestandteil des „innovative-Automation“-Konzepts des Unternehmens. Dadurch will Omron die Verbreitung von „Informationen der Dinge“ in der Gesellschaft fördern, damit Menschen auf der ganzen Welt von einer höheren Produktsicherheit profitieren können.

„Wir arbeiten auch an neuen Lösungen, in denen wir Microscans Hard- und Software, die auch in anspruchsvollsten Bedingungen präzise Messdaten liefert, mit den bewährten Automatisierungslösungen von Omron kombinieren“, fügt Jan Nieswandt hinzu. Das erste Ergebnis dieser gemeinsamen Entwicklungsarbeit ist der V430-F, ein kompakter Barcodeleser mit Autofokus. Dieses Gerät, das die Anforderungen der Schutzart IP67erfüllt und ein robustes Gehäuse aus Aluminium hat, ermöglicht die derzeit leistungsfähigste Dekodierung von 1D/2D- oder DPM-Codes und eignet sich beispielsweise für den Einsatz bei Herstellern von Automobilelektronik, Nahrungsmitteln und Medikamenten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Fruitcore-Roboter

Doppelter Zuwachs für Horst

Neue Industrieroboter. Mit Horst900 hat Fruitcore vor zwei Jahren seine preiswerte Roboterlinie auf den Weg gebracht. Nun bekommt er auf einen Schlag gleich zwei Brüder: Der kleinere, schnelle und präzise Horst600 und der größere und stärkere...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schmalz

Sicher in die Kiste gegriffen

Für die komplexe Aufgabe des automatisierten Griffs in die Kiste präsentiert Schmalz den Bin-Picker SBPG. Er kommt anschlussfertig, die Vakuum-Erzeugung ist bereits integriert.

mehr...