Strategisches Wachstum

Niederländische Tochter für Di-Soric

Seit Januar 2019 firmiert der bisherige Di-Soric-Vertriebspartner Digitron als Di-Soric B.V. mit Sitz im niederländischen Uden. Die neue Tochtergesellschaft soll die Vor-Ort-Präsenz im Benelux-Raum ausbauen.

Christoph van der Meeren, Geschäftsführer der neuen Di-Soric B.V., und Peter Eisemann, Geschäftsführer Di-Soric. © Di-Soric

Mit der Gründung der niederländischen Tochtergesellschaft will Di-Soric Maschinen-, Anlagenbauer und Endkunden in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg künftig besser bedienen und direkte Kontakte aufbauen. Digitron Industrial Systems ist seit 2006 Di-Soric-Vertriebspartner und bringt rund 25 Jahre Branchenerfahrung mit. Der bisherige Geschäftsführer Christoph van der Meeren leitet die neue Vertriebsgesellschaft.

Mit einem Direktvertrieb vor Ort will das auf Sensorik, Vision und ID-Komponentensowie LED-Beleuchtungen spezialisierte süddeutsche Unternehmen schneller auf aktuelle Anforderungen der örtlichen Märkte reagieren.

„Direkt mit dem Hersteller zusammenzuarbeiten bietet insbesondere mit Blick auf die Produktentwicklung, das Produktmanagement und die Fertigung eine Vielzahl an Vorteilen für unsere Kunden vor Ort“, betont Peter Eisemann, Geschäftsführer von Di-Soric. Das Angebot der Unternehmensgruppe richtet sich vor allem an Unternehmen im Bereich Fabrikautomatisierung. Ein weiterer Schwerpunkt seien Projekte und integrierte Lösungen im Bereich industrielle Bildverarbeitung und Identifikation. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifertechnik

Sensorik boomt bei Greifsystemen

Flexibele, autonome und vernetzte Handhabungssysteme halten Einzug in die Produktion. Zudem wird die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine revolutioniert. Damit das gelingt, braucht es Greifsysteme für die smarte Fabrik. Dabei gewinnt die Sensorik...

mehr...