Klemmelemente

Prüfkopf in der Klemme

Eine vielseitig einsetzbare Prüfeinheit sollte auch effizient und kostengünstig arbeiten. Um eine solche Vorrichtung zu optimieren, hat Sonplas als Hersteller von Montage- und Prüfanlagen in einer Entwicklung Klemmelemente von ACE verbaut.

In einer Prüfanlage wird der Prüfkopf von einem elektrischen Antrieb bewegt und während des 30-sekündigen Prüfvorgangs exakt von ACE-Klemmelementen fixiert. © Sonplas

In Unternehmen aller Größen nimmt das Prozesscontrolling gerade in der Produktion eine zentrale Rolle ein. Hersteller von Hightech-Bauteilen müssen gewährleisten, dass ihre Produkte höchsten Ansprüchen an Zertifizierungen beziehungsweise offiziellen Abnahmen und der Erfüllung von Industriestandards genügen.

Während zunehmend spezialisierte Partnerfirmen aus Zeit- und Kostengründen mit der Produktion von Prüfanlagen beauftragt werden, darf die Auftragsvergabe an Dritte keinesfalls mit nicht exakten Prüfergebnissen zur Einhaltung von Standards oder Normen einhergehen. Aus diesem Grund stellen Hersteller in der Kfz-, Luftfahrt- und Elektroindustrie an Zulieferer die gleichen Anforderungen wie an sich selbst. Dieser Effekt überträgt sich wiederum auch auf die Zulieferer der Zulieferer. Auch bei der Kooperation zwischen Sonplas und ACE Stoßdämpfer gelten diese hohen Anforderungen.

Sonplas ist Anbieter von Montage- und Prüfanlagen. Beim Verzögern von Antrieben setzt das Unternehmen auf die Produkte von ACE. Bei der konkreten Aufgabenstellung ging es darum, den elektrischen Antrieb einer Prüfanlage zu unterstützen. Dieser stellt einen Prüfkopf auf ein definiertes Maß zu.

Anzeige
Die Produktfamilie Locked PN eignet sich für die Klemmung an Stangen mit Durchmessern von 20 bis 40 Millimeter und bringt Haltekräfte von 1.400 bis 36.000 Newton auf. © ACE

Nach Erreichen des festgelegten Weges schaltet sich der Servomotor des Antriebs aus, sodass sich der Prüfkopf nicht mehr bewegen kann. Um ihn auch wirklich ganz sicher in dieser Stellung zu behalten, werden anschließend die Klemmeinheiten betätigt. Als nächstes wird das zu prüfende Bauteil mit Druck versorgt, sodass eine Gegenkraft von etwa fünf Kilonewton entsteht. Nach der etwa 30 Sekunden dauernden Prüfung wird der Druck abgeschaltet. Damit entfällt auch die Gegenkraft. Daraufhin werden die Klemmeinheiten gelöst, und der elektrische Antrieb fährt in seine Grundstellung zurück.

Der Prüfkopf selbst wird über zwei Führungswagen geführt. Die Wellen, die durch die Klemmeinheiten fahren, dienen lediglich zum Halten der Kraft. Sie sind an dem Prüfkopf mit einer Art Kupplung befestigt und somit von dessen Toleranzen abhängig.

Geklemmte Prüfeinheit als Lösung
Da diese Prüfeinheit in allen Bereichen, die Sonplas beliefert, zum Einsatz kommt und für 120 Prüfvorgänge pro Stunde ausgelegt ist, sollte im Portfolio von ACE ein Klemmelement gefunden werden, das nicht nur die erforderlichen Kräfte aufbringen kann, sondern auch mindestens 1,5 Millionen Klemmvorgänge vor dem Austausch gewährleistet. Außerdem war ein zu klemmendes Gewicht von 40 Kilogramm zu berücksichtigen.

Die darauf folgende Auslegung ergab, dass für den Einsatzfall ACE Klemmelemente des Typs Locked PN63-20-2-6B ideal sind. Mit Haltekräften von 3.600 Newton und einem Haltemoment von 35 Newtonmeter arbeiten sie bei einem Betriebsdruck von sechs bar deutlich effektiver als zum Beispiel hydraulische Klemmsysteme.

Für Sonplas bedeutet das nicht nur das gewünschte effektive Klemmen, sondern auch, dass der Antrieb der Prüfanlage kleiner dimensioniert werden konnte, was Raum und Platz spart. Zwischen erster Kontaktaufnahme zwischen beiden Unternehmen und der erfolgreichen Umsetzung lagen in diesem Fall wenige Wochen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ACE auf der Motek

Für den Stopp in der Not

ACE nimmt erstmals viskoelastische Stoßdämpfer in das Portfolio auf und erweitert den Bereich der Sicherheitsprodukte. Damit bietet das Unternehmen Konstrukteuren und Anwendern Lösungen für Not-Stopp-Einsatzfälle.

mehr...

Gasdruckfedern

Sauber drücken

Neue Gasdruckfedern aus Edelstahl von Norelem sind zusätzlich zu den regulären Modellen aus Stahl erhältlich. Die Kolbenstange besteht aus Edelstahl 1.4305, das Druckrohr aus Edelstahl 1.4301.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Stoßdämpfer

TPU schützt

ACE hat die Kleinstoßdämpfer aus ihrer Protection-Baureihe weiterentwickelt. Die speziell für den Einsatz unter erschwerten Produktionsbedingungen konzipierte PMCN-Familie ist ab sofort mit Schutzkappen aus thermoplastischem Polyurethan (TPU)...

mehr...
Anzeige

Gasdruckfedern

Dämpfung – immer anders!

Auslegung von Gasdruckfedern. Gasdruckfedern müssen komplexen Anforderungsprofilen gerecht werden. Moderne Gasfedersysteme von Suspa sind von Grund auf so konzipiert, dass sie exakt auf individuelle Leistungscharakteristiken abgestimmt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige