Objektklassifikation

KI für die industrielle Bildverarbeitung

IDS zeigt auf der Control eine 2D-Industriekamera, die Bildinhalte „on the edge“ mithilfe eines künstlichen neuronalen Netzes (KNN) interpretiert.

Die Vision App-basierten Kameramodelle IDS NXT rio & rome definieren Industriekameras neu. © IDS

Die programmierbaren Kameramodelle IDS NXT rio und rome haben ein industrietaugliches Design und ermöglichen durch „Smart GenICam“ und KI-unterstützte Bildverarbeitung Funktionen, die klassische GigE-Vision-Kameras nicht bieten können.

„Smart GenICam“ bedeutet, dass sich vom Anwender programmierte Kamerafunktionen GenICam-konform abfragen und ausführen lassen. Bei Modellen mit künstlicher Intelligenz sind dank FPGA-basierter KI-Beschleunigung Inferenzzeiten von wenigen Millisekunden möglich. Durch die Wiederprogrammierbarkeit des integrierten KNN-Beschleunigers überzeugen die Embedded Systeme außerdem mit Vorteilen in Bezug auf Zukunftssicherheit, geringe wiederkehrende Kosten und Time-to-Market.

Mit den Ensenso-Kamerafamilien bietet IDS 3D-Lösungen für unterschiedliche Anwendungen. © Ensenso

Auch im Bereich 3D-Vision bietet integrierte Datenverarbeitung neue Möglichkeiten – wie beschleunigte Verarbeitungsprozesse, erhöhte Taktzahlen und größeren Spielraum beim Anwendungsdesign. Die Stereo Vision Kamera Ensenso XR ist dafür konzipiert, 3D-Punktwolken selbst zu berechnen. Die Ergebnisse werden dann per Ethernet oder WLAN an einen Host-PC gesendet. Die signifikant schnellere Erzeugung der 3D-Daten ist ideal für Mehrkamerasysteme und schnelle Bin Picking-Anwendungen. as

Halle 6, Stand 6401

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige

15 Jahre

USB-Industriekameras feiern Jubiläum

Vor 15 Jahren brachte IDS die erste Industriekamera mit USB-Schnittstelle auf den Markt. Das im Consumer-Bereich weit verbreitete Interface galt damals als nicht industrietauglich. Heute ist USB auch im industriellen Umfeld fest etabliert.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

„Smart GenICam App“

Kamera vision-konform

Wenn Anwender selbsterstellte Funktionen auf intelligenten Kameras ausführen möchten, stoßen sie auf zwei Herausforderungen: Einerseits stehen ihnen oft nur proprietäre Schnittstellen zur Verfügung, was die Verarbeitung der Daten in Drittanwendungen...

mehr...

Kooperation

Flir investiert in Dronebase

Flir hat seine strategische Investition in Dronebase bekanntgegeben. Das Unternehmen wird damit Exklusivanbieter von Wärmebildtechnik für Inspektionsdienstleistungen von Dronebase und Schulungspartner.

mehr...