Oberflächenprüfung

Glasdisplays perfekt vermessen

Zur Control stellt Isra Vision neue Varianten des Deflektometriesystems zur Vermessung spiegelnder Oberflächen vor. Die Messtechnologie für Glasdisplays und glänzende Bauteile liefert Daten für Produkt- und Prozessoptimierung, auch bei gekrümmten Bauteilen.

Deflektometrische Erfassung der Form und Welligkeit von Mobilgeräten (Vorder- und Rückseite) (Bild: Isra Vision)

Der weltweite Absatz von Tablets, Smartphones und Smartwatches beläuft sich jährlich auf Milliarden von Geräten. Um einen einwandfreien ästhetischen Eindruck und die korrekte Funktion der Touch-Oberflächen zu gewährleisten, muss jedes einzelne Display auf Defekte überprüft werden. Jetzt bieten neue Varianten eines Deflektometriesystems zur Vermessung spiegelnder Oberflächen die präzise Inspektion von gebogenen Display- und Covergläsern. Aber auch Gehäusebauteile, gewölbte Car Interior Elemente und lackierte Bauteile gehören zum Anwendungsbereich.

Die neuen Systemvarianten des Specgage3D vermessen spiegelnde und transparente Flächen im Auf- (Typ curved) beziehungsweise Durchlichtverfahren (Typ transmission). Bis zu zwölf Kameras beobachten die am Objekt reflektierten und verzerrten Streifenbilder, die von einem LCD-Display auf die Prüfoberfläche projiziert werden. Die Rekonstruktion der Objektgeometrie erfolgt allein aus der aufgenommenen Bildsequenz mit Hilfe photogrammetrischer Methoden.

Insbesondere gekrümmte Displays können damit bis in die Randbereiche inspiziert werden. Das Durchlichtverfahren für transparente Objekte detektiert neben Defekten auf der Substratoberfläche auch Einschlüsse und Fehler im Glas sowie solche Defekte, die lediglich durch Variation der Brechkraft für Verzerrungen sorgen. Gesammelte Inspektionsdaten dienen als Grundlage, um Prozessparameter bei der Glasbehandlung wie Temperatur, Biegegeschwindigkeit, Abkühlzeit und ähnliche Faktoren auf ein Optimum anzupassen. Als Ergebnis erzielen Anwender eine hohe Produktqualität und reduzieren nachhaltig den Produktionsausschuss.

Anzeige

Aussortierte fehlerhafte Produkte sparen gegenüber der Endkontrolle Kosten und Material: sie verbrauchen keine weiteren Komponenten und beanspruchen keine weitere Produktionskapazität. Kundenreklamationen verhindert die umfassende Qualitätskontrolle zudem ebenso wie kostenintensive Schäden an der Produktionsanlage. as

Halle 4, Stand 4106

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensoren

Es läuft an der Linie

Vollautomatischer Griff in die Kiste. Mit Intellipick 3D folgt eine neue, mit verschiedenen Funktionalitäten erweiterte Sensor-Generation auf die Robot-Vision-Produktreihe Shapescan 3D. Die neue Produktfamilie soll für eine unterbrechungsfreie...

mehr...

Objekterkennung

Die gesamte Kiste im Blick

Wechselnde Bauteile und komplexe Oberflächen können selbst fortschrittlichste Bildverarbeitungssysteme herausfordern. Der Sensor Shapescan 3D von Isra Vision erfasst zuverlässig verschiedene Objektformen und -oberflächen und ermöglicht die...

mehr...

Sensoren

Prüfsysteme optimieren

Die Farbversionen der intelligenten BOA-Spot-Vision-Sensoren von Teledyne Dalsa bieten eine größere Vielseitigkeit für den Einsatz in industriellen Prüfprozessen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Logistikterminal

Mit dem Rechner unterwegs

Noax hat ein Logistikterminal speziell für die Bedürfnisse in der Lagerlogistik entwickelt. Auf Basis des Industrie-PC der Serie C12 ist das Terminal so konzipiert, dass es den Anforderungen auf Flurförderfahrzeugen, Gabel- und Seitenstaplern...

mehr...

Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67.

mehr...