Sicherheitskonzepte

Kurze Öffnungszeit

Schmidt Technology stellt die Schutzumhausung Smartgate vor. Als Vorteile dieser Lösung gegenüber anderen Sicherheitskonzepten wie Lichtvorhang- oder Zweihand-Systemen nennt der Hersteller die gesteigerte Ergonomie und Effizienz durch die Reduzierung von geforderten Sicherheitsabständen sowie die hervorragende Zugänglichkeit des Prozessraums.

Hauptargumente, die Smartgate von anderen Sicherheitskonzepten wie Lichtvorhang- oder Zweihand-Systemen unterscheiden, sind die Reduzierung von geforderten Sicherheitsabständen und die hervorragende Zugänglichkeit des Prozessraums. © Schmidt Technology

Smartgate will Maßstäbe im Bereich Sicherheit setzen, indem der Prozessraum komplett abgeschlossen ist und somit ein unbeabsichtigter Eingriff durch Dritte oder eine Verletzung durch Splitterwirkung unmöglich ist. Beim Design von Smartgate hat der Hersteller darauf geachtet, dass alle Oberflächen möglichst einfach zu reinigen sind und es keine Bereiche gibt, in denen sich Rückstände oder Partikel ansammeln können. Die den Prozessraum abschließenden transparenten Türelemente aus Sicherheitsglas werden durch eine Antriebseinheit bewegt. Die Kraftübertragung vom Motor auf die Türelemente zum horizontalen Öffnen und Schließen der Türen wird durch einen Zahnriemen realisiert.

Die Schutztüren werden beim Öffnen durch eine kinematische Zwangsführung platzsparend in den Innenraum der Schutzumhausung eingefahren. Durch die geteilte Ausführung der Türelemente wird der Öffnungsweg halbiert – das ergibt kurze Öffnungszeiten. Die Geschwindigkeit für Öffnen und Schließen kann per Software entsprechend des jeweiligen produktspezifischen Fügeprozesses angepasst werden. Über zwei Sicherheitsschalter wird die Stellung „Tür geschlossen“ sicher detektiert, wodurch gewährleistet wird, dass eine Prozessfreigabe nur bei beidseitig geschlossenen Türen erfolgt. Im geschlossenen Zustand der Türelemente wird das Führungssystem durch eine zusätzliche Verriegelung blockiert. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Türzuhaltung

Zuhaltung zur Sicherheit

Schnell zwischen Verpackungsformaten wechseln, Lebensmittel spezifisch zusammensetzen, Medikamente personenabhängig dosieren – die Verpackungsbranche sowie die Lebensmittel- und Pharmaindustrie stellen besondere Ansprüche an ihre Anlagen.

mehr...

Cyber-Security

Keine halben Sachen in puncto Sicherheit

IT-Sicherheit in der Smart Factory. Digitalisierung und Industrie 4.0 bringen die Vernetzung von Anlagen, Maschinen, Prozessen und Daten mit sich. Kommuniziert wird teilweise sogar über Unternehmensgrenzen hinweg. Damit steigt der Anspruch an die...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Miniatur-Lichtschranken

Keine Montage-Limits

Sick hat die Lichtschranken-Produktfamilie Z18 Simplesense vorgestellt für Standardanwendungen im Nahbereich. Sensorprinzipien, Gehäuseoptionen und Befestigungsmöglichkeiten der Miniatursensoren eröffnen Integrationsmöglichkeiten in...

mehr...
Anzeige

Tenable Studie

Schwierigkeiten bei der OT-Sicherheit

Tenable, ein Cyber Exposure Unternehmen, hat den Report: „Cybersecurity in Operational Technology: 7 Insights You Need To Know“ veröffentlicht. Die Studie zeigt das Ausmaß der Cyberattacken, denen Betreiber kritischer Infrastrukturen gegenüberstehen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem handling Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem handling Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite