Lichtgitter

Sicherheit an flexiblen Produktionslinien

Die neue F3SG-SR-Lichtgitterserie von Omron bietet Finger-, Hand-, Arm-, Bein- und Körperschutz, von Maschinenöffnungen bis zu den Außenbereichen von Geräten.

Die F3SG-SR-Lichtgitterserie eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen und Schutzfeldhöhen von 160 Millimeter bis 2,48 Meter © Omron

Hersteller müssen heute flexible Produktionslinien entwickeln, um den sich stetig ändernden Kundenanforderungen gerecht zu werden und mit der Globalisierung Schritt halten zu können. Bei derart komplexen Layouts setzen die meisten Hersteller auf verschiedene Arten von Sicherheitslichtgittern für die jeweilige Schutzanwendung. Das macht die Wahl des richtigen Lichtgitters zu einer komplizierten und zeitaufwändigen Aufgabe.

Die neue F3SG-SR-Lichtgitterserie von Omron bietet Finger-, Hand-, Arm-, Bein- und Körperschutz, von Maschinenöffnungen bis zu den Außenbereichen von Geräten, einschließlich einer Vielzahl von Anwendungen und Schutzfeldhöhen von 160 Millimeter bis 2,48 Meter, um den erforderlichen Schutzbereich vollständig zu erfüllen. Mit dem F3SG-SR sind Hersteller in der Lage, die mechanische Konstruktion über Produktionslinien hinweg zu standardisieren sowie Auswahl und Bauweise zu vereinfachen. Die F3SG-SR-Serie sorgt aufgrund ihrer besonders abgedichteten, ölbeständigen Struktur und des großen Betriebsbereichs auch in rauen Umgebungen und extremen Temperaturen für eine zuverlässige Erkennung.

„Die Installation und Wartung von Sicherheitslichtgittern war noch nie so einfach wie mit der F3SG-SR-Serie“, berichtet Javier González, EMEA Product Marketing Manager Safety bei Omron Europe. „Benutzer können einfach ein Lichtgitter ersetzen, indem sie die Konfiguration von der alten auf eine neue Version übertragen, es dann einfach anschließen und damit arbeiten. Die intuitiven Anzeigen an den Lichtgittern erleichtern auch die Feinjustierung der Lichtstrahlen für die Fernabtastung und helfen, unerwartete Anlagenstillstände zu vermeiden.“

Anzeige

Die F3SG-SR-Serie ist mit IO-Link zur IoT-Konnektivität ausgestattet und kann Betriebsdaten erfassen, die eine vorausschauende Wartung ermöglichen, um den optimalen Austauschzeitpunkt zu bestimmen, Ausfallzeiten zu reduzieren und die Sicherheit an Produktionsstandorten zu erhöhen.

Mit dem angezeigten Strahlstatus kann ein Techniker ganz einfach ein Lichtgitter installieren. © Omron

Einfache Installation und weniger Verdrahtung
Mit dem angezeigten Strahlstatus kann ein Techniker ganz einfach ein Lichtgitter installieren. Dank des dreifarbigen Area Beam Indicator kann der Techniker den Strahlstatus aus der Ferne erkennen, was die Strahlanpassungszeit verkürzt. Eine Vielzahl von Zubehör für komplexe Muting-Anwendungen, einschließlich Muting-Sensor-Montage und reduziertem Verdrahtungssystem, verringert den Verdrahtungsaufwand bei der Leitungsinstallation und -wartung.

Der Temperaturbereich von bis zu minus 30 Grad Celsius und die IP67G mit Wasser- und Ölbeständigkeit sorgen für einen stabilen Betrieb auch unter rauen Bedingungen. Darüber hinaus behält das leistungsstarke optische System die Lichtintensität für eine lange Zeit bei und sorgt so für eine zuverlässige Erkennung.

Schnelle Diagnose und schneller Austausch
Die Statusanzeigen erleichtern die Fehlerdiagnose. Dank der eingebauten Statusverwaltung durch Fernüberwachung lassen sich Anlagen- und Linienwartung optimieren. Darüber hinaus werden Einstellungen, die mit dem intelligenten Tap gesichert wurden, automatisch wiederhergestellt, nachdem das Lichtgitter ausgetauscht wurde. Somit kann praktisch jeder die Lichtgitter einfach austauschen und die Maschine neu starten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Corona-Pandemie

Mindestabstand einhalten mit Wearables

Abstand halten gilt als das Gebot der Stunde, um Mitarbeiter zu schützen und einen Wiederanlauf sowie den Betrieb zu sichern. Kinexon hat mit SafeZone ein Wearable entwickelt, das den Träger warnt, sobald der physische Mindestabstand zu anderen...

mehr...

Security-Router

Industrielle Netzwerke einfach schützen

Die neuen Security-Router der Serie FL MGuard 1100 von Phoenix Contact bieten einen einfachen Schutz von industriellen Netzen vor IT-Angriffen. Die Geräte sind für den industriellen Einsatz optimiert und gleichzeitig komfortabel in der Handhabung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cyber-Security

VDMA: Notfallhilfe gegen Ransomware

Die Verschlüsselung von Daten und Erpressung zählen zu den Herausforderungen für Cyber-Security. Im Falle eines Angriffs ist schnelles Handeln gefragt. Der VDMA hat daher eine Übersicht an Notfallmaßnahmen und Kontaktdaten veröffentlicht.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem handling Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem handling Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite