Nutzbare Messdaten

Vernetzt durch die Spindel

Die aktive Roboterspindel VSpin von MD Drucklufttechnik liefert im laufenden Betrieb Messdaten – unverzichtbar für die vernetzte Produktion in der Industrie 4.0.

Die aktive Roboterspindel VSpin von MD Drucklufttechnik liefert im laufenden Betrieb Messdaten. © MD Drucklufttechnik

Der Hersteller bietet die Roboterspindel in einer Basis- und einer Pro-Lizenz am. Beide Ausführungen verwenden dieselbe Grundeinheit. Sie besteht aus der eigentlichen Spindel und einer damit fest verbauten Elektronik. Sobald das Basisgerät elektrische Energie erhält, signalisiert es wahlweise akustisch oder optisch unterschiedliche Betriebszustände oder Störungen.

Die Drehzahl, insbesondere ein kritischer Abfall derselben, sowie die Laufzeit der Roboterspindel können über eine App angezeigt werden. In der Pro-Version speichert die Spindel im einfachsten Fall bestimmte Ereignisse zur späteren Auswertung. Das Spektrum der digitalen Outputs reicht von Drehzahl-, Auslenk- und Abschaltdaten bis zur Vibrationswarnung bei Rattermarken am Bauteil und zum Service-Hinweis. Wahlweise lassen sich die Zustände der Roboterspindel, Fräser, Bauteile, Grate und der Entgratprozess in Echtzeit überwachen. Übernimmt der Roboter diese Daten über die analoge oder digitale Schnittstelle, kann er auf Ereignisse wie den Bruch des Fräsers, eine veränderte Bauteilkontur oder ein zu starker Grat sofort mit einem Notstop oder einem Werkzeugwechsel reagieren. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drehzahlsensor

Druckluftmotor mit Drehzahlsensor

Die neuen Druckluftmotoren mit Sensor von Mannesmann Demag ermöglichen eine Auswertung über den Betriebszustand des Motors. Der induktive Sensor greift direkt am Rotor – und damit außerhalb des Arbeitsbereiches – die Drehbewegung des Motors ab.

mehr...

Kabeldurchführung

Ab durch die Führung

RSP hat den Ciro - Circular Rotator vorgestellt, eine Kabeldurchführung für mehr Flexibilität des Roboters. Der Ciro sitzt an der sechsten Achse des Industrieroboters. Die Kabel und Schläuche, die häufig eine Störkontur darstellen und einen Roboter...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Kommissionierung

Der Roboter bringt Entlastung

Kommissionierung von Plattenwerkstoffen. Der Fertighausexperte Fingerhaus hat die Kommissionierung und Sortierung von Plattenwerkstoffen automatisiert. Hier ist ein ABB IRB 6650S mit einer speziellen Vakuumlastaufnahme im Einsatz.

mehr...
Anzeige

Delta Roboter

Roboter aus der Box

Einfache Aufgaben schnell, leicht und kostengünstig automatisieren: Dieses Ziel geht Igus mit seinen Low-Cost-Automation-Produkten an. Dazu hat der Motion-Plastics-Spezialist ein komplett neues Produkt entwickelt.

mehr...

Leichtbauroboter

Neue Generation mit e

Mit der e-Series hat Universal Robots eine neue Generation kollaborierender Leichtbauroboter auf den Markt gebracht. Sie bietet Benutzern einen größeren Bedienkomfort und eine erhöhte Vielfalt von Anwendungsbereichen zur Steigerung der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

FORobotics

Trends der Robotik

Mobile ad-hoc kooperierende Roboterteams in der Fabrik der Zukunft. Der Forschungsverbund „FORobotics“ untersucht die Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von autonomen, mobilen Robotern in der Produktion.

mehr...
Zur Startseite