Vakuumtechnologie

Cobot mit Vakuum

Piab betritt den Markt der kollaborabierenden Robototer mit dem Picobot, eine Plug-and- Play-Erweiterung des Cobot-Arms mit Piabs Vakuumtechnologie.

Für die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen wurde Picobot entwickelt. Er kann am Ende eines jeden Cobot-Arms montiert werden und ist eine neu verpackte Version des Vakuumgenerators Picomapct, kombiniert mit Greifern, die mit Saugnäpfen ausgestattet werden können. © Piab

Er kann am Ende eines jeden Cobot-Arms montiert werden und ist eine neu verpackte Version des Vakuumgenerators Picompact, kombiniert mit verstellbaren und flexiblen Greifern, die mit verschiedenen Saugnäpfen ausgestattet werden können. Aktuell wird er von Universal Robots zertifiziert. Die 97 bis 142 Millimeter breiten Greifarme können um plus/minus 15 Grad gekippt werden, wodurch eine hervorragende Reichweite erreicht wird. Die Saugnäpfe an den Greifern funktionieren wie die Hände des Cobots. „Richtig konfiguriert mit einem integrierten Push-Pin kann Picobot beispielsweise einen Zeigefinger nachbilden, der einen Knopf drücken oder ein Sicherheitsventil oder eine Verriegelung öffnen kann“, erklärt Josef Karbassi, Vice President der Piab Automation Division.

Der Roboter kann aber auch schnell an Aufgaben mit robusterem Charakter angepasst werden, wie zum Beispiel das Ergreifen und Verpacken von Säcken oder das Heben, Bewegen und Palettieren von Kartonagen. Er kann Gegenstände von bis zu sieben Kilogramm heben. Mit einer Bauhöhe von 69 Millimetern ist er kompakt und kann daher auch in beengten Bereichen und in engen Gängen oder Ecken eingesetzt werden. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...
Anzeige

Integriertes Leistungspaket

3D-Vision-Sensor am Roboter

Mit dem 3D-Vision Sensor von Fanuc lassen sich Aufnahmen während der Bewegung eines Roboters erstellen, die zur Bestimmung der Greifposition dienen. Diese „snap-in-motion“-Funktion spart bei schnellen Greifvorgängen Zeit, weil der Roboter für eine...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

MRK-Einsätze

Vom Robot zum Cobot

Mit der Robotergeneration TX2 bietet Stäubli Sechsachser, die sowohl als Standardroboter als auch als Cobots einzusetzen sind. Dieses Konzept bringt Flexibilität und qualifiziert die Maschinen für Einsätze in der Automobil- und Zulieferindustrie.

mehr...
Zur Startseite