UR geht auf Infotour

Auf die Mischung kommt es an!

Roboter sind nicht nur für große Konzerne attraktiv, das erkennen auch immer mehr Kleinstbetriebe. Viele Mittelständler greifen bei der Prozessautomatisierung deshalb auch zu kollaborierenden Robotern (kurz: Cobots). Das überrascht nicht, denn die meisten Produkte zeichnen sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und große Flexibilität aus. Der Roboter allein bietet aber noch keine Anwender-Lösung. Bei der richtigen Automationslösung kommt es auf weitere wichtige Komponenten an.

Viele Mittelständler greifen bei der Prozessautomatisierung zu kollaborierenden Robotern. © UR

Erst der richtige Mix an Komponenten, wie Greifer oder Schweißwerkzeuge führen zur gewünschten Applikation. Zu beachten sind auch die richtige Auswahl der Kamerasysteme oder Softwarelösungen. Anwender sollten bei einem besonderen Augenmerk bei der Implementierung auf die Kompatibilität der Komponenten mit dem Roboterarm und den Bedienkomfort haben und sich ausgiebig informieren. Doch der Markt ist groß­ – und aller Anfang nicht leicht.

Um bei der großen Auswahl einen Überblick zu bieten, geht Universal Robots von April bis Juli 2019 gemeinsam mit seinen UR+ Partnern auf Tour. Dadurch setzt Universal Robots auf ein enges Zusammenspiel der gesamten Branche und bietet Anwendern und Interessenten perfekt aufeinander abgestimmte Lösungen. In insgesamt sieben Städten können Betriebe die Cobots und Peripherieprodukte selbst ausprobieren, all ihre Fragen mit den Robotik-Experten besprechen und auf Wunsch eigene Applikationen konfigurieren. 

Anzeige
Auf die richtige Peripherie kommt es an. © UR

Sie wollen die Gelegenheit nutzen und live dabei sein?
Sichern Sie sich jetzt Ihr Gratis-Ticket!

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leichtbauroboter

Neue Generation mit e

Mit der e-Series hat Universal Robots eine neue Generation kollaborierender Leichtbauroboter auf den Markt gebracht. Sie bietet Benutzern einen größeren Bedienkomfort und eine erhöhte Vielfalt von Anwendungsbereichen zur Steigerung der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Scara

400 Millimeter Armlänge

Yamaha hat den neuen Scara-Roboter YK400 XE mit einer Armlänge von 400 Millimetern vorgestellt. Der YK400XE ist ein Nachfolgemodell des YK400XR. Der Hersteller weist dabei auf eine hohe Genauigkeit und Leistung bei gesenktem Preis hin.

mehr...

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Cobot-Familie

Der Neue für 16 Kilo

Universal Robots hat einen neuen Cobot eingeführt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das Portfolio. Der UR16e kombiniere seine hohe Tragkraft mit einer Reichweite von 900 Millimeter und einer Wiederholgenauigkeit von...

mehr...
Zur Startseite