Transportsystem

Intralogistik – effizient und aktiv

Bosch Rexroth hat ein autonomes Transportsystem vorgestellt, das den Material- und Warenfluss im Logistik- und Fertigungsbereich automatisieren und standardisieren will.

Das Active Shuttle sorgt im Logistik- und Fertigungsbereich für einen wirtschaftlichen und optimierten Material- und Warenfluss.

Es heißt „Active Shuttle“ und verspricht einen robusten, effizienten und vollautomatisierten Transport von Lasten bis 260 Kilogramm. Das Active-Shuttle-Management-System sorgt für die optimale Steuerung des Gesamtsystems und soll mehr Transparenz in der Intralogistik schaffen. Es befördert Bodenroller, die mit Kleinladungsträgern beladen sind, durch die Fabrik. Die Bodenroller werden unter Berücksichtigung der logistischen Anforderungen vollautomatisiert mit Hilfe einer integrierten Hubplattform auf- oder abgeladen. Es lassen sich diverse Transportkonzepte mit dem Active Shuttle realisieren – von zyklischen Transporten bis hin zu einer verbrauchsgesteuerten Materialversorgung. Per Plug-and-Go lässt sich das Transportsystem in die Intralogistik integrieren, ohne die bestehende Infrastruktur der Fabrik anpassen zu müssen. Die zertifizierten Sicherheitslaserscanner sorgen im Zusammenspiel mit dem Active-Shuttle-Management-System für eine sichere und robuste Navigation im Mischbetrieb. Auch bei gleichzeitigem Einsatz von anderen Transportfahrzeugen sowie Anwesenheit von Personen fügt sich das Fahrzeug in das verkehrsreiche Intralogistikumfeld ein. Veränderungen im Fahrbereich seien dank der automatischen Kartenaktualisierung kein Problem. Der Transportbetrieb wurde bereits in acht Werken umfassend erprobt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Halbleiterfertigung

Mobil für Chips

Kleine, smarte Computerchips, sogenannte Halbleiter, finden sich im Alltag mittlerweile überall. Bei der Halbleiterfertigung wird das chemische Element Silizium in Form von Wafern bearbeitet. Die Wafer werden bei der Fertigung unter...

mehr...

Mobile Robotik

Torsten bekommt Arme

Interaktionsfähige Roboter. Stationäre Robotik kann in der Intralogistik an Grenzen stoßen. Torwegge hat deshalb sein fahrerloses Transportsystem Torsten weiterentwickelt und ihn mit einem Pick-Roboter ausgestattet.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Delta-Roboter von Igus

In 30 Minuten montiert

Automatisieren zu geringen Kosten. Igus hat seinen neuen Delta-Roboter mit einem zehnfach größeren Arbeitsraumvolumen vorgestellt. Dieses System für einfache Pick& Place-Aufgaben wird als vormontierter Bausatz oder einbaufertig geliefert.

mehr...

Greiferauswahl

Wer greift wann was am besten?

Auswahl von Greifermodellen. Der Markt für kollaborative Robotik wächst. Dabei steht und fällt der Automatisierungserfolg mit der Wahl des richtigen End-of-Arm-Tooling (EoAT) – also Greifern, Sensoren oder Werkzeugwechslern.

mehr...
Zur Startseite