Neue Lösungen von RS

Tisch-Robotik für komplexe Handlingaufgaben

RS Components ermöglicht seinen Kunden den Zugriff auf neue und schnelle Lösungen aus dem Bereich der Robotik. Die robusten R12- und R17-Roboter von ST Robotics können komplexe Aufgaben wie Produkttests, Probenhandling, Teilehandling, Maschinenzuführung, Schweißen, Sprühen und Schallmessungen übernehmen.

RS hat robusten R12- und R17-Roboter von ST Robotics auf Lager genommen. Sie sind in der Lage, komplexe Aufgabenstellungen wie Produkttests, Probenhandling, Teilehandling, Maschinenzuführung, Schweißen, Sprühen und Schallmessungen zu übernehmen. Auch wer noch nie einen Roboterarm programmiert hat, kann leicht zum gewünschten Ergebnis kommen. (Foto: ST Robotics)

Auch wer noch nie einen Roboterarm programmiert hat, könne hier einfach zum gewünschten Ergebnis kommen. Beide Modelle werden mit Controller, Pad/Pendant, allen Kabeln, Steckverbindern, Robo Forth II und Robwin7-Software und umfassenden Handbüchern ausgeliefert und sind sofort einsatzbereit. Motorantriebe, die massive maschinell bearbeitete Legierung sowie die industriestandardmäßige Qualität stünden für Präzision und Zuverlässigkeit für den 24/7-Betrieb ohne Ausfall, versichert der Anbieter.

Das Modell R12 ist in fünf- oder sechsachsigen Varianten erhältlich mit eine Reichweite von 500 Millimeter und einer Nutzlast von einem Kilogramm. Das größere Modell R17 ist ein Fünf-Achsen-Roboter mit einer Sechs-Achsen-Option und kann drei Kilogramm Nutzlast über eine Reichweite von 750 Millimeter bewegen. Insgesamt liefert RS 38 Kombinationen bestehend aus den beiden verschiedenen Roboterarmen, mehreren Greiferformen und Betriebsarten (pneumatisch/elektrisch) und diversem optionalen Zubehör, unter anderem ein Android/Bluetooth-Pad, Vakuumgreifer sowie USB- und TCP/IP-Wandler. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Künstliche Intelligenz

Fernsteuerung mit KI

Neben den neuen Modellen RS007N/L und BX200X präsentiert Kawasaki den Prototypen des Successor – einer neuen von künstlicher Intelligenz (KI) gestützten, manuellen Fernsteuerung für Industrieroboter.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde als IFOY Nominee mit dem FTS Manipula-TORsten nominiert. TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Befestigungssysteme

So sitzt der Kabelschutz

Kabel und Leitungen sind oft mit Kabelbindern an den runden, glatten Armen von Cobots befestigt. Reiku hat jetzt zwei neue, rutschsichere, für unterschiedliche Belastungshöhen ausgelegte Universal-Befestigungssysteme auf den Markt gebracht. 

mehr...
Zur Startseite