zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Swingarm-Roboter EcoRP L153

Swingarm-Roboter: Leichter Zugang

Dürr hat unter dem Motto „Production Efficiency for Your Advantage“ neue Lösungen in der Lackier-, Klebe- und Automatisierungstechnik vorgestellt. In den Fokus gerückt sind Aspekte wie die Reduzierung von Emissionen und Energieverbrauch, Materialeinsparung und effiziente Raumnutzung, Flexibilität, Effizienz in Planung, Prozess und Wartung. Der neue Swingarm-Roboter EcoRP L153 bietet beispielsweise Zugänglichkeit bei kleinen und großen Karosserien in einer Produktionslinie und erhöht so die Flexibilität. Der Roboter lässt sich in eine vollautomatische Station für Innen- und Außenlackierung in einer Lackierzone integrieren (Boxenkonzept). Die Reduzierung der Zonenlänge und eine flexiblere Produktion sind wesentliche Merkmale dieses Konzeptes. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dreiachsiger Linearroboter

Drei statt sechs

Der dreiachsige Linearroboter, den Güdel jüngst präsentiert hat, ist eine Kombination aus drei Linearachsen, die der vom Markt geforderten Auslegung entspricht. Die spezifische Anwendung – zum Beispiel als Lackierroboter – bedingt eine...

mehr...
Anzeige

Wachstum

Neues Führungsteam für Kawasaki-EMEA

Kawasaki Robotics konnte im Geschäftsjahr 2018 sein europaweites Auftragsvolumen um mehr als 27 Prozent steigern. Für 2019 wird eine weitere Steigerung von 24 Prozent erwartet. Dazu setzt der Anbieter von Industrierobotern auf ein erweitertes...

mehr...
Zur Startseite