Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Soldersmart

Annina Schopen,

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. © (Bild: Elmotec)

Aufgrund der einfachen Installation und der kompakten Bauweise passe der Soldersmart praktisch in jede Fertigung, verspricht der Hersteller. Ein einfacher 230-Volt-Netzanschluss reicht aus, Druckluft wird nicht benötigt. Der Tischlötroboter hat ein Portalachsensystem bestehend aus vier Elektroachsen (X/Y/Z sowie eine Drehachse). Der Lötkolben hat eine zusätzliche fünfte Achse, wodurch der Lötkolben weg-/kraftgesteuert die Lötstellen anfährt. Für Prozesssicherheit soll auch der präzise Drahtvorschub mit einer überwachten Genauigkeit von 0,1 Millimeter sorgen. Dieser Drahtvorschub ist Teil des Lötkopfes. Montiert werden können Lötzinnrollen bis 500 Gramm.

In dem Soldersmart ist ein Windows-PC integriert. Die Benutzeroberfläche kann laut Hersteller ohne große Vorkenntnisse bedient werden. Als Mastersteuerung speichert der PC alle relevanten Lötdaten wie Heizzeit, Temperaturverlauf und Vorschublänge entweder lokal auf dem Rechner oder auf einem Server ab. Damit ist eine rückverfolgbare Prozesssicherheit gewährleistet. Die Auswertung der Prozessdaten ist mittels bekannter Software-Tools wie der Office-Palette möglich. Standardmäßig haben die Geräte eine Reinigungseinheit mit Edelstahlbürsten und eine Vorbereitung zur Lötrauchabsaugung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Zur Startseite