Soldersmart

Annina Schopen,

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. © (Bild: Elmotec)

Aufgrund der einfachen Installation und der kompakten Bauweise passe der Soldersmart praktisch in jede Fertigung, verspricht der Hersteller. Ein einfacher 230-Volt-Netzanschluss reicht aus, Druckluft wird nicht benötigt. Der Tischlötroboter hat ein Portalachsensystem bestehend aus vier Elektroachsen (X/Y/Z sowie eine Drehachse). Der Lötkolben hat eine zusätzliche fünfte Achse, wodurch der Lötkolben weg-/kraftgesteuert die Lötstellen anfährt. Für Prozesssicherheit soll auch der präzise Drahtvorschub mit einer überwachten Genauigkeit von 0,1 Millimeter sorgen. Dieser Drahtvorschub ist Teil des Lötkopfes. Montiert werden können Lötzinnrollen bis 500 Gramm.

In dem Soldersmart ist ein Windows-PC integriert. Die Benutzeroberfläche kann laut Hersteller ohne große Vorkenntnisse bedient werden. Als Mastersteuerung speichert der PC alle relevanten Lötdaten wie Heizzeit, Temperaturverlauf und Vorschublänge entweder lokal auf dem Rechner oder auf einem Server ab. Damit ist eine rückverfolgbare Prozesssicherheit gewährleistet. Die Auswertung der Prozessdaten ist mittels bekannter Software-Tools wie der Office-Palette möglich. Standardmäßig haben die Geräte eine Reinigungseinheit mit Edelstahlbürsten und eine Vorbereitung zur Lötrauchabsaugung.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite