handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Sieben-Achs-Roboter - Sieben statt sechs

Sieben-Achs-RoboterSieben statt sechs

Dürr hat die Robotergeneration Ecopaint Robot mit Funktionen für den automatisierten Lackierprozess ausgestattet. Das Modell Eco RP E043i mit Sieben-Achs-Kinematik vergrößert den Arbeitsbereich durch seinen höheren Freiheitsgrad; eine lineare Verfahrschiene ist entbehrlich.

sep
sep
sep
sep
Sieben-Achs-Roboter

Üblicherweise sind Lackierroboter mit sechs Achsen ausgestattet; eine Verfahrschiene in der Kabinenwand sorgt dafür, dass sich der Roboter in der Kabine parallel zur Karosserie bewegen und alle Bereiche der Karosserie erreichen kann. Bei dieser neuen Robotergeneration hat Dürr das gewohnte Konzept weiterentwickelt und eine siebte, rotatorische Achse zugefügt. Dies bringt mehr Flexibilität und Beweglichkeit. In den meisten Anwendungsfällen im Stop-and-Go-Betrieb sowie in vielen Fällen im Line-Tracking-Betrieb kann auf die heute übliche, aufwendige Verfahrachse verzichtet werden. Das ergibt Vorteile bei Investitionskosten und Platzverbrauch, speziell bei Umrüstungen bestehender Lackieranlagen.

Der Eco RP E043i wird durch die neu entwickelte Eco RCMP2 gesteuert. Kleinere Schaltschränke mit modularen Steuerungs- und Antriebskomponenten, neue Motoren mit hoher Leistungsreserve und digitaler Encoder-Schnittstelle sowie eine integrierte Sicherheitssteuerung mit sicherer Arbeitsraum- und Geschwindigkeitsüberwachung stehen auf Basis des Smart-Factory-Konzepts von Dürr. Die Steuerungsplattform verbindet Sensoren und Aktoren des Lackierroboters und der übergeordneten Wartungs- oder Steuerungssysteme. Ein integriertes Interface macht den Roboter „cloud ready“ und stellt alle relevanten Daten für aktuelle und zukünftige Anforderungen im Industrie-4.0-Umfeld zur Verfügung. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Duerr-Roboter

Beijing Benz AutomotiveWeitere Lackiererei von Dürr in China

Die neue Lackiererei von Bejing Benz Automotive erfüllt mit kompaktem Anlagendesign, ressourcensparender Lackiertechnik und effizienter Abluftreinigung hohe Ansprüche in puncto umweltfreundlicher Produktion. Die Lackieranlage von Dürr konnte außerdem vier Wochen früher als geplant an den Start gehen.

…mehr
Kabelschutzsystem von Reiku

BefestigungssystemeSo sitzt der Kabelschutz

Kabel und Leitungen sind oft mit Kabelbindern an den runden, glatten Armen von Cobots befestigt. Reiku hat jetzt zwei neue, rutschsichere, für unterschiedliche Belastungshöhen ausgelegte Universal-Befestigungssysteme auf den Markt gebracht. 

…mehr
Roboter im kollaborierenden Arbeitsablauf

Roboter in ManufaktursystemenAuf die Integration kommt es an

Roboter stehen für Konstanz und Präzision. Aufgaben, die für den Menschen unangenehm sind, übernehmen sie verlässlich auch im Dauerbetrieb. Armbruster Engineering unterstützt Unternehmen dabei, den Einsatz von Robotern im kollaborierenden Bereich zu planen und diese in den Produktionsprozess zu integrieren.

…mehr
Das Raffen der Beutel und Handlingaufgaben in der Zelle übernehmen zwei LR Mate-Roboter mit eigenem Controller. (Bilder: ASA)

Automatisiertes Verschließen von Beuteln in...Das ist Verschluss-Sache

Was manuell ganz einfach ist, kann automatisiert zu einer echten Herausforderung werden: Einen Plastikbeutel oben so zu raffen, dass man ihn verschließen kann, wird schnell zu einem komplexen Vorgang, wenn ihn ein Roboter erledigen soll. ASA hat den Prototyp einer automatisierten Zelle entwickelt. 

…mehr
Forschungsprojekt FASIM XL

Free Float Flawless AssemblyMontage auf Abruf

Mobile Montage für Großbauteile. Mit Free Float Flawless Assembly verfolgt das WZL einen Ansatz zur flexiblen Automatisierung der Montage von Großbauteilen mittels mobiler Produktionseinheiten. Ziel ist der Verzicht auf Fixpunkte.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige