zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Servicerobotik

Service hat Zukunft

Die Servicerobotik in Europa ist zum Investitionsgut avanciert, und immer mehr professionelle Serviceroboter kommen auf den Markt. Sie sind mittlerweile im Alltag angekommen und finden zunehmend Akzeptanz in der Bevölkerung. Gemäß Angaben des Weltroboterverbandes IFR wurden weltweit zuletzt 16.400 Serviceroboter für den professionellen Gebrauch verkauft; dazu zählen Roboter für die Landwirtschaft – hauptsächlich Melkroboter – sowie andere Roboter für Viehhaltung und Ackerbau. Auch logistische Robotersysteme – vor allem automatisch geführte Fahrzeuge in Fabriken – sind zunehmend nachgefragt. Ebenfalls wachsender Bedarf gibt es in der Medizintechnik – die wichtigsten sind Operationsroboter und Assistenzroboter in der Behandlung. Die International Federation of Robotics (IFR) geht davon aus, dass zwischen 2012 und 2015 weltweit mindestens 93.800 neue professionelle Serviceroboter mit einem Wert von rund 12,5 Milliarden Euro verkauft werden.

pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servicerobotics

Serviceroboter im Galopp

Es gibt zunehmend mehr marktnahe Anwendungen in der Servicerobotik. Die Dynamik ist bemerkenswert. Spätestens der breite Einstieg von Google in die Welt neuartiger Roboter lässt die Technikwelt aufhorchen - und mit ihr potenzielle Anwender und...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Feinplanung

Detailiert Planen

Mit der Feinplanung als neue, webbasierte Komponente des Produktes add*ONE Simultanplanung komplettiert Softwareanbieter Inform sein Verfahren der Produktionsplanung. Die Add-on Software für ERP-Systeme generiert pünktliche und kostenoptimierte...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Kabeldurchführung

Ab durch die Führung

RSP hat den Ciro - Circular Rotator vorgestellt, eine Kabeldurchführung für mehr Flexibilität des Roboters. Der Ciro sitzt an der sechsten Achse des Industrieroboters. Die Kabel und Schläuche, die häufig eine Störkontur darstellen und einen Roboter...

mehr...

Kommissionierung

Der Roboter bringt Entlastung

Kommissionierung von Plattenwerkstoffen. Der Fertighausexperte Fingerhaus hat die Kommissionierung und Sortierung von Plattenwerkstoffen automatisiert. Hier ist ein ABB IRB 6650S mit einer speziellen Vakuumlastaufnahme im Einsatz.

mehr...

Delta Roboter

Roboter aus der Box

Einfache Aufgaben schnell, leicht und kostengünstig automatisieren: Dieses Ziel geht Igus mit seinen Low-Cost-Automation-Produkten an. Dazu hat der Motion-Plastics-Spezialist ein komplett neues Produkt entwickelt.

mehr...
Zur Startseite