Scara-Roboter LS

Günstige Familie

Epson stellt mit der LS-Serie eine neue Reihe effizienter Scara-Roboter vor. Das erste verfügbare Modell besitzt eine Reichweite von 400 Millimeter und eine Tragkraft von einem Kilogramm nominal beziehungsweise drei Kilogramm maximal. Diese Roboterfamilie wurde auf günstige Kosten bei gewohnter Qualität und Leistungsfähigkeit ausgelegt und ist wahlweise in Standard- oder Reinraum-Konfiguration erhältlich. Parallel zu den LS-Robotern geht der Controller Epson RC90 an den Start. Er bietet Standardschnittstellen wie USB, Ethernet sowie 24/16 I/O-Kanäle und eignet sich wegen seiner Kompaktheit für kleinere Arbeitszellen. Die neue Serie ergänzt das bestehende Epson Scara-Portfolio und ist bei qualifizierten Händlern, Distributoren und Integratoren verfügbar. Anwender, die sich mehr Produktionseffizienz und Flexibilität wünschen, etwa in der Produktion und Montage kleinerer Komponenten, dürften sich für diese Maschine interessieren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Signalleuchtenherstellung

Drei Takte pro Sekunde

Höhere Biegeleistung durch besseres Drahthandling. Auf Genauigkeit konnte nicht verzichtet werden – auf mehr Tempo allerdings auch nicht. Der Signalleuchtenhersteller Werma verbesserte die Effizienz beim Drahthandling mit dem Einsatz von...

mehr...
Anzeige

Montagezelle mit Roboter

Roboter im Micro-Handling

Gemeinsam mit Engmatec zeigt Mitsubishi eine Hochgeschwindigkeits-Schraubstation für den Inline-Betrieb in einer Montagelinie. In der Anlage übernimmt ein Doppelarm-Scara-Roboter der RP-Serie das Handling und Eindrehen der Schrauben mithilfe eines...

mehr...

SCARA-Roboter

Sensoren für Präzision

Epson hat neue Scara-Roboter der H-Reihe im Angebot. Diese Serie hat der Hersteller für anspruchsvolle Automatisierungsaufgaben in der Automobil- und Elektroindustrie konzipiert. Es geht um Armlängen von 350 bis 650 Millimeter und eine Nutzlast bis...

mehr...
Zur Startseite