Robotertechnik

Zellenverkettung als Fertigungsphilosophie

Die Zellenverkettung mit Umstapelzellen ist in der Fertigungslogistik eine gute Methode, um vorhandene Potenziale bei Prozesszeiten auszuschöpfen. In der Kegelradsatzfertigung des Zahnradherstellers ZF wurde diese innovative Organisationsform realisiert. Dort werden die Umstapelzellen Cellmaster von Promot eingesetzt, um Fertigungszellen miteinander zu verketten. Diese Zellenverkettung ermöglicht es, Maschine und Bediener zu entkoppeln. So entstehen autonom agierende Fertigungszellen, die es erlauben, Produktionsprozesse zu dezentralisieren und durchgehend zu automatisieren.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite