Steuerung aico.control

Automatisierungsbaukasten

Eine besonders hohe Flexibilität bei der Gestaltung von Automatisierungslösungen bietet das Steuerungskonzept aico.control von Manz. Über diese Steuerung lassen sich alle Roboter des Herstellers (Scara-, Sechsachser-, Delta- oder kartesische Robotersysteme) über eine einzige Plattform steuern. Dadurch verringern sich die Kosten für Projektierung, Entwicklung und Inbetriebnahme erheblich. Außerdem kann man alle Robotertypen mit einer einheitlichen Bildverarbeitung zur Lageerkennung, Qualitätssicherung oder Messtechnik ausstatten. Eine integrierte HMI-Software erleichtert die Einrichtung der Roboterapplikationen und die Konfiguration der Typdaten- und Auftragsverwaltung. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDMA

Abschwung erfasst Robotik und Automation

Die deutsche Robotik und Automation kann sich der konjunkturellen Abkühlung des Maschinen- und Anlagenbaus nicht entziehen: Für 2019 erwartet die Branche laut VDMA ein Umsatzminus von fünf Prozent auf 14,3 Milliarden Euro.

mehr...
Anzeige

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...

Robotik

Bahnplanung für Losgröße 1

Bahnplanungssoftware. Am ISW der Universität Stuttgart beschäftigt sich das Forschungsprojekt „Kamerabasierte Bahnplanung KaBa“ mit der Entwicklung einer skalierbaren Bahnplanungssoftware. Sie soll kollisionsfreie Roboterbahnen planen und dabei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Am Zahn der Zeit

Auch kleine und mittelständische Unternehmen beschäftigen sich mit dem Thema Automatisierung - damit aus der großen Idee ein praktischer Ansatz wird, muss eine Taktik her. Universal Robots, der Weltmarktführer für kollaborative Robotik, weiß, eine...

mehr...
Zur Startseite