Spezialroboter

Nicht jeder Roboter

löst alle Aufgaben gleich gut. Deshalb gibt es die Spezialroboter von Reis mit besonderen Eigenschaften. Durch Menüführung und Hilfefunktion lassen sie sich einfach programmieren und verursachen niedrige Betriebs- und Servicekosten. Sie sind auch für anspruchsvolle Aufgaben universell einsetzbar. Die Roboter werden in zwei Ausführungen angeboten:

Den RH gibt es in Vier- und Sechs-Achsen-Version. Er hat einen großen Arbeitsraum bei kleiner Standfläche. Geliefert wird er in fünf Versionen mit Tragleistungen von 16 bis 300 Kilogramm. Der RP bietet kürzeste Taktzeiten, eine vorteilhafte Fünf-Achsen-Kinematik und vier Palettenstellplätze. Er wird mit Tragleistungen von 40, 80 und 150 Kilogramm angeboten. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

VDMA

Abschwung erfasst Robotik und Automation

Die deutsche Robotik und Automation kann sich der konjunkturellen Abkühlung des Maschinen- und Anlagenbaus nicht entziehen: Für 2019 erwartet die Branche laut VDMA ein Umsatzminus von fünf Prozent auf 14,3 Milliarden Euro.

mehr...
Anzeige

Anzeige

Greifertuning mit dem VACUBALL

Mit dem Ziel, die Anzahl der Greifer und somit Rüstzeiten und Lagerkosten im Automobilbau zu reduzieren, entstand mit dem Vacuball ein variables Kugelgelenk, das sich während des Handhabungsprozesses flexibel und selbsttätig an verschiedene...

mehr...

Robotik

Bahnplanung für Losgröße 1

Bahnplanungssoftware. Am ISW der Universität Stuttgart beschäftigt sich das Forschungsprojekt „Kamerabasierte Bahnplanung KaBa“ mit der Entwicklung einer skalierbaren Bahnplanungssoftware. Sie soll kollisionsfreie Roboterbahnen planen und dabei...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Am Zahn der Zeit

Auch kleine und mittelständische Unternehmen beschäftigen sich mit dem Thema Automatisierung - damit aus der großen Idee ein praktischer Ansatz wird, muss eine Taktik her. Universal Robots, der Weltmarktführer für kollaborative Robotik, weiß, eine...

mehr...
Zur Startseite