Sicherheits-SPS in der Käseproduktion

Bis zur vollen Reife

Sicherheits-SPS überwacht Käsepflegeroboter
Der Käsepflegeroboter LK-40 von LEU kann bis zu 800 Laibe pro Stunde pflegen.
Leu Anlagenbau aus dem schweizerischen Uetendorf produziert seit 1991 Käsepflegeroboter und Käseschneidemaschinen. Überwacht werden die fleißigen Helfer von der Sicherheits-SPS Pluto, der Zweihandsteuerung Safeball und den berührungslosen Sicherheitssensoren Eden von Jokab Safety.

Damit Käse seinen vollen Geschmack entwickeln kann, muss er eine bestimmte Zeit lang reifen. Dazu ist es erforderlich, ihn regelmäßig zu wenden und mit Salzwasser zu bürsten. Bis zu zwei Jahre lang. In der automatisierten Käsereifung übernehmen diese Aufgaben frei fahrbare Käsepflegeroboter wie der LK-40 von Leu Anlagenbau. Sein Fahrantrieb wird von Batterien gespeist. Gelenkt wird er von einer Deichsel, ähnlich einem Stapler. Der LK-40 kann 80 große Emmentaler-Laibe pro Stunde pflegen. Bei den kleinsten Laiben wird alle zwei Sekunden der nächste Laib durch die flinke Maschine gewirbelt.

Da die Käselager immer größer und höher werden, ist auch das Einbringen der Käselaibe ins Lager ohne maschinelle Unterstützung fast nicht mehr denkbar. Spezielle Handlingmaschinen übernehmen diese Aufgabe. Aber auch mit einer Pflegemaschine lässt sich mit einfachen Hilfsmitteln Käse ein- und auslagern. So wird bei einer Raclette-Maschine ein spezieller Bearbeitungstisch an der Front der Maschine installiert. Beim Einlagern werden die Bretter auf diesem Tisch bereitgestellt und drei Käse auf das Brett gelegt. Nachdem das Hubwerk in Position gefahren ist, öffnet sich die Beschickungstür. Das Brett mit den Käselaiben wird von Hand in die Maschine geschoben. Während dieser Zeit überwachen die Sicherheitssensoren Eden, dass sich der Tisch nicht bewegt. Andernfalls würde die Sicherheitssteuerung sofort einen Not-Halt auslösen. Sobald die Tür wieder sicher verschlossen ist, gibt die Sicherheitssteuerung das Hubwerk frei, und das Brett kann an jede beliebige freie Position gestellt werden.

Anzeige

Beim Auslagern läuft der Vorgang umgekehrt. Ein beliebiges Brett mit Käselaiben wird aus dem Gestell geholt, und das Hubwerk fährt anschließend in die Übergabeposition. Die Beschickungstür öffnet sich, und das Brett wird auf den Bearbeitungstisch geschoben. Nach der Freigabe schließt sich die Beschickungstür, und das nächste Brett wird geholt. Auch hier sind die Sicherheitssensoren verantwortlich, dass alle Türen rechtzeitig geöffnet oder geschlossen sind und der Benutzer gefahrlos in die Maschine greifen kann. Die Sicherheits-SPS Pluto S46-6 von Jokab Safety ist laut Anbieter trotz ihrer Breite von nur 90 Millimetern bislang die leistungsstärkste Sicherheits-SPS am Markt. Sie wurde entwickelt, um der Nachfrage nach einer kompakten Sicherheits-SPS mit mehr E/A gerecht zu werden. Die S46-6 hat insgesamt 46 E/A, sechs davon sind unabhängige Sicherheitsausgänge. Außerdem können 16 E/A wahlweise als Ein- oder Ausgänge benutzt werden. 24 Eingänge sind für Unfallschutzgeräte und sonstige Sensoren bestimmt. Da die Programmierung über die intuitive Pluto Manager Software im Kontaktplan erfolgt, eignet sich Pluto sowohl zur Sicherheitsüberwachung als auch zur Steuerung kleinerer Maschinen.

Ergänzend zur klassischen Lösung mit gewöhnlichen Drucktastern bietet Jokab Safety auch die Zweihand-Steuerung Safeball JSTD1 an. Der ergonomisch gestaltete und für jede Handgröße passende Safeball hat an beiden Seiten der Kugel je einen Drucktaster. Durch diese Drucktaster-Anordnung wird das Risiko einer unbeabsichtigten Betätigung minimiert. Markus Schönbächler/Johann Aulila/kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sicherheitsprodukte

Sicherheit aus einer Hand

Höchstes Sicherheitsniveau bei Vier-Achs-Portalroboter Das in Tettnang ansässige Sondermaschinenbau-Unternehmen Anton Jazbinsek setzt an einem Portalroboter für das Entnahme- und Stapelhandling von gespritzten Kunststoffteilen eine...

mehr...

Sicherheitsprodukte

Sicher überwacht

Das Coburger Unternehmen Kaeser Kompressoren hat mit Fibro-GSA Automation eine 30 Meter lange Fertigungslinie, deren Sicherheit von einer Sicherheits-SPS Pluto AS-i und mehreren Türüberwachungssensoren Eden von Jokab Safety überwacht wird,...

mehr...
Anzeige

Kompaktsteuerung

Nur ein Controller ist nötig

Die Singular-Control-Lösung von Yaskawa ermöglicht es, Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os über einen einzigen Controller zu steuern. Die Voraussetzung dafür schafft die neue Maschinen-Kompaktsteuerung MP3300iec RBT.

mehr...
Zur Startseite