Scararoboter RS 20

Kleiner Schnellstapler

Mit dem Mini-Scara RS 20 stellt Stäubli Robotics ein besonders kompaktes und leistungsfähiges Robotersystem für die Tabletop Automation vor. Weil der Raumbedarf für die Sockelinstallation nur 150 mal 250 Millimeter (Breite mal Tiefe) beträgt, lässt sich der 15 Kilogramm schwere Schwenkarmroboter auch unter engen Platzverhältnissen einsetzen, zum Beispiel innerhalb einer Bearbeitungsmaschine. Die maximale Tragkraft beträgt ein Kilogramm bei einer Reichweite von 220 Millimetern; der maximale Hub der Z-Achse 100 Millimeter. Der Mini-Scara verwendet die gleiche Steuerung und Programmiersprache wie alle Robotermodelle des Herstellers. Eine kompakte Steuerungsversion (CS8CM) ist optional erhältlich. Da der Roboter mit einer integrierten Kabelführung ausgestattet ist, entfallen Probleme durch Knicken oder Verdrehen. Die Wiederholgenauigkeit gibt der Hersteller mit plus/minus 0,035 Millimeter an, womit sich der RS 20 auch als Alternative zu kleinen Handlingachsen und Pick & Place-Systemen einsetzen lässt. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Zur Startseite