Industrieroboter

Eine Montagezelle

ist ein abgegrenzter Raum und wenn alle Komponenten installiert sind, wird es darin ziemlich eng. Der verfügbare Platz ist meistens ausgelastet. Etwas Erleichterung bieten da Montageroboter, die für eine Wandbefestigung ausgelegt wurden. Dann wird die Auftisch-Fläche nicht mehr vom Standfuß des Roboters belegt.

Ein SCARA-Roboter für die Wandbefestigung gehört jetzt auch zur AR-S-Serie von Hirata. Der Vierachser entspricht in Funktionalität und Ausstattung den bekannten Modellen mit Standfuß. Er lässt sich ideal für schnelle und flexible Montage- und Handhabungsaufgaben einsetzen. Als Messsystem werden für die Achsen Absolut-Encoder verwendet, so dass eine Referenzfahrt zur Nullung der Achsen nach dem Einschalten der Netzspannung überflüssig ist. Das ist recht vorteilhaft, weil die Roboterarmbewegung nun auch bei beengtem Arbeitsraum gestartet werden kann. Die Steuerung kann zum Steuern des Roboters und der gesamten Peripherie der Montagezelle, wie Transportsysteme, Bauteilzuführungen und Ventilinseln eingesetzt werden. Sie ist als Kompakt-Version oder als Embedded Controller im Schaltschrank erhältlich und ermöglicht es, bis zu 12 Achsen auf bis zu vier Roboterkonfigurationen aufzuteilen und parallel zu steuern. Das sind recht interessante Eigenschaften für den Anwender. Denken Sie bitte auch an den reduzierten Aufwand für Engineering und Inbetriebnahme!he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Palettierer

Direkt vom Bodenroller

Hirata hat die Palettierer der AST-Baureihe um ein Modell ergänzt. Es vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten Palettierung auf klassische Bodenroller.

mehr...
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite