Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Roboterzellen

Auch in Übersee arbeiten

die Roboterzellen und Transferanlagen von Dürr Ecoclean. Ein neuer Großauftrag von General Motors umfasst verschiedene Werke in den USA, Kanada und Mexiko. Insgesamt wurden 16 Transferanlagen und dreizehn Roboterzellen zur Reinigung von Motorenbauteilen und Getrieben bestellt. Die Roboterzellen werden bereits im GM-Werk in Warren, Michigan, eingesetzt. Vier der neuen Zellen unterstützen bereits bestehende Anlagen in Warren; die restlichen Anlagen werden im Werk Ramos Arizpe in Mexiko aufgebaut. Bis Ende 2007 soll der Großauftrag vollständig abgewickelt sein. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...
Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Zur Startseite