Robotersteuerung KeMotion

High-End-Robotersteuerung

Auf der diesjährigen Motek zeigt Keba mit KeMotion eine frei verfügbare Motion-Control-Lösung für beliebige Robotertypen. Ihr Einsatzgebiet reicht von Dreiachs-Dosierzellen über Scara-Roboter und Tripod-Anwendungen bis hin zu Knickarm-Robotern. Alle Interaktionen und Programmierschritte werden vom Bediener in gleicher Weise durchgeführt, unabhängig davon, um welchen Robotertyp es sich handelt. Ob Knickarmroboter oder kartesisches Handling, ein Benutzer, der einmal auf einen Robotertyp eingeschult wurde, kann laut Hersteller ohne zusätzliche Schulung auch alle anderen Roboter bedienen.

Die Robotersteuerung vereint die Vorteile skalierbarer Hardware-Leistungsklassen mit der Funktionalität flexibler Robotersteuerungen. Für einfache Anwendungen wie „Pick & Place“ oder Kleben kommt KeMotion r-2100 zum Einsatz. Damit können die Funktionen „Bahn fahren“, „Überschleifen“ sowie die Arbeitsraumüberwachung in vollem Umfang genutzt werden. Setzt die Anwendung einen Knickarmroboter voraus oder werden High-End-Motionfunktionen wie Momentenvorsteuerung, dynamisches Robotermodell oder Elastizitätskompensation benötigt, kann KeMotion r-5000 eingesetzt werden. Die Systeme bieten einheitliche Programmieroberflächen und hundertprozentige Softwarekompatibilität. Weil sie sich lediglich in der Prozessorleistung unterscheiden, sind Programme auf allen Systemen ausführbar. gm

Anzeige


Motek: Halle 7, Stand 7522

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neuer Scara

400 Millimeter Armlänge

Yamaha hat den neuen Scara-Roboter YK400 XE mit einer Armlänge von 400 Millimetern vorgestellt. Der YK400XE ist ein Nachfolgemodell des YK400XR. Der Hersteller weist dabei auf eine hohe Genauigkeit und Leistung bei gesenktem Preis hin.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...
Anzeige

Cobot-Familie

Der Neue für 16 Kilo

Universal Robots hat einen neuen Cobot eingeführt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das Portfolio. Der UR16e kombiniere seine hohe Tragkraft mit einer Reichweite von 900 Millimeter und einer Wiederholgenauigkeit von...

mehr...

Robotersysteme

Automatisch verdrahtet

Verdrahtung von Schaltschränken. Im Projekt RoboSchalt wird an einer robotergestützten Lösung zur Automatisierung einzelner Montageschritte in der Herstellung von Schaltschränken geforscht – mit Fokus auf der Verdrahtung der Komponenten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Paletten-Handling

Rücklauf ohne Stillstand

Paletten-Handling. Mit einem flexiblen System zum Handling von Rücklaufpaletten lässt sich die Produktivität steigern und Prozesssicherheit gewinnen. Keller hat dazu eine Anwendung entwickelt, bestehend aus einem Industrieroboter und einem...

mehr...
Zur Startseite