Industrieroboter

In die Zange genommen

Baugruppen werden durch viele Schweißpunkte beim Widerstandspunktschweißen zu einem festen Gebilde. Die dazu notwendigen Schweißzangen sind hochbelastete Werkzeuge. Sie können pneumatisch oder elektromotorisch angetrieben werden. Im Foto wird eine Zange gezeigt, bei der ein leistungsstarker Synchron-Servomotor das präzise Öffnen und Schließen der Zange ausführt, während ein kleinerer Drehstrom-Asynchron-Motor für den Zangenausgleich sorgt, damit die Elektroden optimal am Schweißpunkt anliegen. Wo bisher der Arbeitszylinder untergebracht war, sitzen jetzt die Elektromotoren. Diese Lösung führt zu einer besseren Qualität des Schweißpunktes, weil die Reproduzierbarkeit nun eine kraftkonstante Regelung zulässt. Eine aufwändige Steuerungstechnik kürt die bis zu 170 Kilogramm schweren Zangen zum „smarten“ Werkzeug. Damit sind auch Dinge machbar, die bisher für sehr problematisch angesehen wurden, wie etwa das Punktschweißen von Aluminium. Die elektromotorische Steuerung, bei der die Verfahrwege frei programmierbar sind, erlaubt eine Bewegung der Zange punktgenau an das zu schweißende Werkstück. Die Zange wird nur so weit geöffnet wie nötig, was beim Antrieb mit einem Pneumatikzylinder nicht variierbar ist. Außerdem arbeitet die Servo-Schweißzange prellschlagfrei, was ihre Lebensdauer deutlich verlängert. Weitere Details und die Aufgaben der integrierten Mess- und Regeltechnik erfahren Sie vom Hersteller.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter/Schweißen

14 in einem Hub

Die Firma Dalex spezialisierte sich auf Schweißlösungen – vom klassischen Widerstandsschweißen bis zu Roboterschweißsystemen und -schweißzangen. Auf Kundenwunsch fertigte das Unternehmen eine Widerstands-Sonderschweißanlage, die Federteller...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Feinplanung

Detailiert Planen

Mit der Feinplanung als neue, webbasierte Komponente des Produktes add*ONE Simultanplanung komplettiert Softwareanbieter Inform sein Verfahren der Produktionsplanung. Die Add-on Software für ERP-Systeme generiert pünktliche und kostenoptimierte...

mehr...
Anzeige

Kabeldurchführung

Ab durch die Führung

RSP hat den Ciro - Circular Rotator vorgestellt, eine Kabeldurchführung für mehr Flexibilität des Roboters. Der Ciro sitzt an der sechsten Achse des Industrieroboters. Die Kabel und Schläuche, die häufig eine Störkontur darstellen und einen Roboter...

mehr...

Kommissionierung

Der Roboter bringt Entlastung

Kommissionierung von Plattenwerkstoffen. Der Fertighausexperte Fingerhaus hat die Kommissionierung und Sortierung von Plattenwerkstoffen automatisiert. Hier ist ein ABB IRB 6650S mit einer speziellen Vakuumlastaufnahme im Einsatz.

mehr...

Delta Roboter

Roboter aus der Box

Einfache Aufgaben schnell, leicht und kostengünstig automatisieren: Dieses Ziel geht Igus mit seinen Low-Cost-Automation-Produkten an. Dazu hat der Motion-Plastics-Spezialist ein komplett neues Produkt entwickelt.

mehr...
Zur Startseite