Industrieroboter

Auf dem Holzweg

befinden Sie sich keinesfalls, wenn Sie beim Anbieter „Holz Automation“ nach handhabungstechnischem Equipment und Lösungen für unangenehm schwierige Fälle suchen. Man bietet Ihnen Komponenten an, wie Linearachsen und Kreuzschiebetische, aber auch Schraubtools, Crashsicherung und Bildverarbeitungstechnik für Industrieroboteranwendungen. Man hat sich mit der automatischen Zuführung biegeschlaffer Teile unterschiedlicher Länge ebenso beschäftigt, wie mit der Montage von Kolben- und Zylinderpaarungen im Mikrometerbereich oder dem Diffusionsschweißen von Ankerwicklungen. Die peripheren Komponenten zum Zubringen von Teilen, Magazinieren, Stapeln, Entladen und Prüfen kommen dabei jeweils aus dem eigenen Haus.

Für die Roboteranwender mag eine ASi-Tool-Box interessant sein, die mechanisch und elektrisch für den Bosch-Scara-Roboter entwickelt wurde. Sie wird verdrehgesichert an die Z-Pinole des Scaras angebaut und verfügt über integrierte Leiterplatten für maximal sechs Eingänge und bis zu zwei 5/2-Impulsventile. Sie können die Tool Box übrigens 14 Tage zur Ansicht bekommen, denn sie sollen ja die Katze nicht im Sack kaufen. Auf jeden Fall könnte das Unternehmen auch Partner für eine maßgeschneiderte Automatisierungslösung nach Ihren Vorstellungen und deren Know-how werden.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Anzeige
Zur Startseite