Roboter mit hohem Handhabungsgewicht

Kompakt mit hoher Tragkraft

Kawasaki hat mit dem ZH100U einen neuen kompakten Sechs-Achs-Roboterarm entwickelt, der sich dank seines Seriell-Link-Mechanismus durch eine hochkompakte Bauweise auszeichnet und eine Traglast von 100 Kilogramm bewältigen kann. Mit seinen geringen Abmaßen von 500 Millimeter Breite und 1.500 Millimeter Höhe lässt sich der ZH100U problemlos in platzsparende Zellenkonzepte integrieren oder bei beengten Raumverhältnissen einsetzen. Dieser kompakte Arm hat bei der maximalen Traglast ein Handgelenkdrehmoment von 874,8 Newtonmeter für die Gelenke JT 4 und JT 5 und von 392 Newtonmeter für JT6. Der ZH100U schließt damit die Lücke zwischen den bestehenden Modellen des Typs FS60L (60 Kilogramm) und ZX130U (130 Kilogramm). Mit seinem kompakten Design und seiner hohen Traglast eignet sich der ZH100U für eine Vielzahl von Anwendungen wie Punktschweißen, Handhabung oder Montage. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wachstum

Neues Führungsteam für Kawasaki-EMEA

Kawasaki Robotics konnte im Geschäftsjahr 2018 sein europaweites Auftragsvolumen um mehr als 27 Prozent steigern. Für 2019 wird eine weitere Steigerung von 24 Prozent erwartet. Dazu setzt der Anbieter von Industrierobotern auf ein erweitertes...

mehr...

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...

Low Cost Automation

Drei Fragen an... Stefan Niermann

Rohboter und Low Cost Automation. Seit über 20 Jahren ist Igus in der Linear- und Antriebstechnik unterwegs. Der Spezialist für motion plastics bietet aber auch kostengünstige Automatisierungslösungen und eine passende offene Plattform, die Anwender...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seilrobotik

Umdrehungen ohne Ende

Am ISW der Universität Stuttgart werden Seilrobotersysteme erforscht, so auch ein Seilroboter mit endloser Rotationsachse. Durch die Verwendung von Seilen als antreibende Elemente ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere für...

mehr...
Anzeige

Digitale Planung

Kollege Roboter kommt per Simulation

Der Erfolg einer MRI-Applikation ist eng mit der Planung und Absicherung des neu gestalteten Arbeitsplatzsystems verknüpft. Der LPS an der Ruhr-Universität Bochum erforscht neue Wege, um MRI-Applikationen durch Simulation zu untersuchen und zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Energieketten

Sichere Leitungsführung

Industrieroboter müssen in der Produktion dynamisch und schnell arbeiten. Daher ist eine sichere und kompakte Führung von Leitungen und Schläuchen gefordert. Hier kommen die dreidimensionalen Triflex-Energieketten von Igus zum Einsatz.

mehr...

Unfallverhütung

Sicheres Bin-Picking

Unfallverhütung im industriellen Produktionsumfeld durch Stahlzäune und Einhausungen für Maschinen ist das Thema von SMM Stahl- und Maschinenbau. SMM hat eine Sicherheitslösung speziell für das Bin-Picking-Verfahren entwickelt, die bereits mehrfach...

mehr...
Zur Startseite