Roboter mit hohem Handhabungsgewicht

Kompakt mit hoher Tragkraft

Kawasaki hat mit dem ZH100U einen neuen kompakten Sechs-Achs-Roboterarm entwickelt, der sich dank seines Seriell-Link-Mechanismus durch eine hochkompakte Bauweise auszeichnet und eine Traglast von 100 Kilogramm bewältigen kann. Mit seinen geringen Abmaßen von 500 Millimeter Breite und 1.500 Millimeter Höhe lässt sich der ZH100U problemlos in platzsparende Zellenkonzepte integrieren oder bei beengten Raumverhältnissen einsetzen. Dieser kompakte Arm hat bei der maximalen Traglast ein Handgelenkdrehmoment von 874,8 Newtonmeter für die Gelenke JT 4 und JT 5 und von 392 Newtonmeter für JT6. Der ZH100U schließt damit die Lücke zwischen den bestehenden Modellen des Typs FS60L (60 Kilogramm) und ZX130U (130 Kilogramm). Mit seinem kompakten Design und seiner hohen Traglast eignet sich der ZH100U für eine Vielzahl von Anwendungen wie Punktschweißen, Handhabung oder Montage. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Scara-Baureihe

Modulare Vierachser

Stäubli hat die neue Scara-Baureihe TS2 eingeführt. Die Vierachser sind jetzt modular aufgebaut und verfügen erstmals über die JCS-Antriebstechnik, die der Schlüssel für den Performancezugewinn der TS2-Vierachser sei, so Stäubli.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kollaborative Robotik

Cobots und Premieren

Mit einer ganzen Reihe von Neuvorstellungen startet Universal Robots in die Motek. In Stuttgart präsentiert der Spezialist für kollaborative Robotik eine hauseigene Innovation und gleich mehrere Peripherieprodukte seiner UR+ Partner.

mehr...
Zur Startseite