Roboter IRB 6660

Pressen schneller beschicken

Pressen schneller beschicken

Für Handhabungsaufgaben mit großen Lasten und Geschwindigkeit hat ABB Robotics den Sechsachs-Roboter IRB 6660 konzipiert. Beispielsweise beim Beschicken von Pressen verkürzt er die dafür notwendige Zeitspanne um immerhin 15 Prozent. Bestehende Roboterkonzepte des Herstellers wurden dazu so kombiniert, dass hohe Anforderungen an Steifigkeit, Stabilität, Genauigkeit und lange Lebensdauer des Roboters erfüllt werden. Besonders vorteilhaft macht sich dies unter anderem beim Verketten von Pressen in der Metallverarbeitung, bei Handhabungen im Maschinenbau und im Verpackungswesen bemerkbar.

Die Zykluszeiten verketteter Pressen unter anderem für Karosseriebleche hängen wesentlich von der Zeit zwischen der Entnahme der Pressteile und dem Einlegen in die nächste Station ab. Daher bestimmt die Geschwindigkeit des dafür eingesetzten Roboters die Gesamtzykluszeit des Prozesses maßgeblich.

Die Basiseinheit des ABB-Roboters stammt vom robusten und stabilen Schwerlastmodell IRB 7600, das sich vor allem im rauen Gießereibetrieb bewährt. Der Roboter ist durch hohe Positionswiederhol- und Bahngenauigkeiten gekennzeichnet. Den Unterarm des IRB 6660 stellt der Palettierroboter IRB 660 bereit. Dessen Bauweise mit Parallelogrammführung führt zu wenig Masse sowie Trägheitsmoment und daraus resultierender hoher Geschwindigkeit. Den Roboter-Oberarm hat das leistungsfähige Modell IRB 6600 beigesteuert.

Anzeige

Unter dem Strich profitiert der Sechsachser von den „Leihgaben” durch eine lange Lebensdauer aller verschleißkritischen Bauelemente, eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Er kann 130 Kilogramm handhaben und am Oberarm noch eine zusätzliche Last von 20 Kilogramm und am Rahmen der Achse 1 von 500 Kilogramm aufnehmen. Die fünfte Achse hat eine Reichweite von 3,1 Metern. Die Positionierwiederholgenauigkeit beträgt 0,11 Millimeter und die Bahnwiederholgenauigkeit 0,9 Millimeter. rm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

FlexPicker IRB 360/1-1600

Größerer Aktionsradius

Der neue Roboter Flexpicker IRB 360/1-1600 von ABB vervollständigt die zweite Generation der Delta-Roboter des Herstellers und ist speziell für die High-Speed-Handhabung von Wafern und Zellen in der Solarproduktion konzipiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Automatisierung

Asyril geht auf UR-Plattform

Das neue URCaps-Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Universal Robots+ Solutions-Plattform verfügbar. Das erleichtert eine nahtlose und schnelle Integration aller Asycube-Produkte mit jedem Universal-Roboter.

mehr...

Antriebstechnik

Mini-Servoregler für Roboter

Maccon hat die die Everest-Familie von Kleinst-Servoreglern für bürstenlose Motoren mit Leistungen bis fünf Kilowatt vorgestellt. Der neue Servoregler des spanischen Herstellers Ingenia ist 42 mal 30 mal 22 Millimeter groß und wiegt 20 Gramm.

mehr...
Zur Startseite