Roboter-Baukasten VolksBot

Spielzeug für Ingenieure

Einen Baukasten für Prototypen von Dienstleistungs-Robotern gibt es beim Fraunhofer-Institut für intelligente Analyse- und Informationssysteme. Dank leicht montierbarer und beliebig variierbarer Einzelkomponenten kann der Nutzer unterschiedliche Prototypen testen, bevor er in die Produktentwicklung einsteigt. Nach Angaben des Fraunhofer-Institutes kann der Anwender mithilfe des so genannten Volksbot den Entwicklungsaufwand stark reduzieren: Es gebe Kosteneinsparpotenziale vom Faktor zehn gegenüber bisherigen Systemen. Die Grundlage des Roboter-Baukastens bildet ein ausbaufähiges Basisgerät mit einem Notebook als Steuerung und angetriebene Räder zur Fortbewegung. Der Wagen erreicht eine Geschwindigkeit von 3,3 Metern pro Sekunde und wiegt (ohne Notebook) 4,5 Kilogramm. Das System enthält offene Schnittstellen zu wiederverwendbaren Hardware- und Softwaremodulen. Die Flexibilität des Baukastens demonstrieren seine bisherigen Einsatzgebiete: Er kann Treppen eigenständig erklimmen und unter Wasser Sedimentproben einholen und analysieren. Darüber hinaus dient er Mechatronik-Studenten als Lehrmittel. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automatisierung

Asyril geht auf UR-Plattform

Das neue URCaps-Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Universal Robots+ Solutions-Plattform verfügbar. Das erleichtert eine nahtlose und schnelle Integration aller Asycube-Produkte mit jedem Universal-Roboter.

mehr...

Antriebstechnik

Mini-Servoregler für Roboter

Maccon hat die die Everest-Familie von Kleinst-Servoreglern für bürstenlose Motoren mit Leistungen bis fünf Kilowatt vorgestellt. Der neue Servoregler des spanischen Herstellers Ingenia ist 42 mal 30 mal 22 Millimeter groß und wiegt 20 Gramm.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...
Zur Startseite