Robotik

Fertigt Stapler-Getriebe

Einer der Linde-Produktionsstandorte weltweit ist das Werk in Kahl am Main. Hier werden Präzisionsteile für den hydrostatischen Antrieb gefertigt. Schon lange setzt Linde Material Handling in der Zahnradfertigung auf Automation. Bereits 1996 hat der Flurförderzeughersteller die erste Honmaschine mit einem Linearroboter von Reis Robotics bestückt: Er hat die Maschine vollautomatisch mit Rohteilen versorgt und die bearbeiteten Teile entnommen. Nach und nach hat Linde in weitere Roboter investiert und die Fertigung automatisiert und optimiert. Reis Robotics als Roboterbauer der ersten Stunde ist von Anfang an auch als Systemintegrator am Markt aktiv – in den Bereichen Handhaben, Be- und Entladen, Palettieren, Kommissionieren über das Bearbeiten bis hin zum Fügen und Verbinden, Schweißen und Schneiden inklusive Lasertechnologie sowie Kleben, einschließlich des Auftragens von Klebe- und Dichtmitteln. Mittlerweile stehen im Werk von Linde in Kahl diverse Dreh-, Fräs-, Hon- und Schleifmaschinen, die automatisiert bestückt und entladen werden. Zwischenzeitlich hat aufgrund der geforderten Flexibilität bei komplexen Aufgabenstellungen der Umstieg von der Linearkinematik auf Knickarmroboter stattgefunden. Der lineare Arbeitsraum ist hier zwar eingeschränkt, dafür gibt es mehr Möglichkeiten, was zusätzliche Aufgabenstellungen betrifft. Daneben kommt im Werk Kahl aufgrund einer Sonderaufgabe auch ein Horizontalroboter von Reis zum Einsatz. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Material handling

Sparsame Stärke

Großstapler im Traglastbereich von zehn bis 18 Tonnen Linde Material Handling löst die bisherige Großstaplerbaureihe H100 bis H180 im Traglastbereich von zehn bis 18 Tonnen ab. Die neuen Modelle des 2006 eingeführten, größten Hydrostaten des...

mehr...

Material handling

Hydrostat in Serie

Mit der Einführung des neuen VFG 316s-320s erhält die Jungheinrich-Hydrostaten-Familie weiteren Zuwachs. Der Prototyp des leise arbeitenden Hightech-Gerätes wurde der Öffentlichkeit erstmals im September 2009 vorgestellt – nun läuft das Fahrzeug...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Automatisierung

Asyril geht auf UR-Plattform

Das neue URCaps-Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Universal Robots+ Solutions-Plattform verfügbar. Das erleichtert eine nahtlose und schnelle Integration aller Asycube-Produkte mit jedem Universal-Roboter.

mehr...
Zur Startseite