rfid-onMetal-Label

RFID auch auf Metallen

Mit den ((rfid))-onMetal-Labeln von Schreiner Logidata ist es möglich, die viel gefragte Transpondertechnologie auch direkt auf metallischen Untergründen zu nutzen. Bei herkömmlichen RFID-Labels scheitern die Lesegeräte, weil das Magnetfeld durch Metalle in der direkten Umgebung gestört wird. Hier schaffen die ((rfid))-onMetal-Label im hochfrequenten Bereich von 13,56 Megahertz Abhilfe, denn selbst auf massiven Metallflächen lassen sich alle gespeicherten Daten im Proximity-Bereich zuverlässig und störungsfrei ablesen. Zudem ist die Lösung selbstklebend und individualisierbar. Sie kann genau wie das inzwischen weltweit eingesetzte Safety-((rfid))-Label projekt-spezifisch bedruckt werden. Der entscheidende Unterschied: Einmal aufgebracht, lässt sich das Safety-((rfid))-Label nicht wieder zerstörungsfrei ablösen. Damit ist es eine zuverlässige Lösung für das manipulationsfreie Kennzeichnen und Inventarisieren besonders wertvoller oder sicherheitsrelevanter Produkte möglich. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Zur Startseite