Robotik

Selbstlose Helfer für Rettungseinsätze

Mobile Roboter sind wertvolle Hilfsmittel bei Rettungsaktionen nach Katastrophen wie Erdbeben und Bomben- oder Gasexplosionen. Die Roboter sollen zusammengestürzte Gebäude inspizieren, die Situation einschätzen und Opfer finden sowie ihre Lage bestimmen.

Für dieses Anwendungsgebiet gibt es vielfältige Herausforderungen auf der lngenieurs- wie auch auf der Wissenschaftsseite. Rettungsroboter müssen nicht nur für die rauhen Umgebungsbedingungen von Katastrophen entwickelt und gefertigt sein, sondern sie müssen auch intelligente Funktionen besitzen, die sie von einer ständigen Überwachung und Steuerung durch einen menschlichen Bediener befreien. Seit 2001 ist die International University Bremen auf diesem Forschungsgebiet aktiv und entwickelt Rettungsroboter, die auf dem sogenannten CubeSystem basieren, einer Sammlung von Hardware- und Softwarekomponenten zum Rapid Robot Prototyping. Eine bisher weltweit einmalig Stärke der IUB Rettungsroboter ist das autonome Erstellen von Karten, die es Rettungskräften erlaubt, Opfer oder Gefahrenquellen genau zu lokalisieren.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...