Portalroboter

Schwergewichtsträger

Lasten bis 1.000 Kilogramm kann der Portalroboter Gigant-FP1000 von Ro-ber transportieren. Wie alle Portalroboter eignet sich auch diese Schwergewichtsvariante besonders für automatisierte Aufgaben innerhalb des Materialflusses. Dabei zeichnet sich die Portallösung besonders durch eine hohe Dynamik, eine präzise Positionierung sowie einen großen und flexibel anpassbaren Arbeitsbereich aus: Der Roboter überstreicht einen quaderförmigen Arbeitsbereich und kann direkten Kurs auf das Ziel nehmen, indem er mit der Ladung Ziel- und Quellpaletten überfährt. Die Bewegungen sind im Vergleich mit Gelenkarmrobotern gleicher Traglast besonders effizient. Außerdem lassen sich auch ganze Ladungen mit hohem Produktgewicht umsetzen beziehungsweise sortieren. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter im Versand

Automatisierter Versand

Ro-Ber erhielt den Auftrag für die Erstellung einer robotergestützten Palettieranlage. Ausschlaggebend waren die Flexibilität und einfache Erweiterbarkeit der eingesetzten Flächen-Portalroboter und die standardmäßige Möglichkeit der...

mehr...

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...
Anzeige

Integriertes Leistungspaket

3D-Vision-Sensor am Roboter

Mit dem 3D-Vision Sensor von Fanuc lassen sich Aufnahmen während der Bewegung eines Roboters erstellen, die zur Bestimmung der Greifposition dienen. Diese „snap-in-motion“-Funktion spart bei schnellen Greifvorgängen Zeit, weil der Roboter für eine...

mehr...
Anzeige

Integrierte Antriebe

Integrierte Antriebe

In Zeiten smarter und digitaler Automation erleben integrierte Antriebe aufgrund ihrer Dynamik und Flexibilität einen rasanten Aufschwung. Darauf verweist Heidrive und bietet auf Basis eines neuen, modularen Baukastens speziell konzipierte Antriebe...

mehr...

MRK-Einsätze

Vom Robot zum Cobot

Mit der Robotergeneration TX2 bietet Stäubli Sechsachser, die sowohl als Standardroboter als auch als Cobots einzusetzen sind. Dieses Konzept bringt Flexibilität und qualifiziert die Maschinen für Einsätze in der Automobil- und Zulieferindustrie.

mehr...
Zur Startseite