Motek 2009

Motek 2009: Die Roboter kommen!

Investitionsentscheidungen im Bereich Produktions- und Montage-Rationalisierung erlauben keinen Aufschub. Die 28. Motek vom 21. bis 24. September 2009 setzt deshalb ein Zeichen durch umfassende Präsentation und Informationen über das neueste und schnellen Erfolg versprechende Equipment. Der Wettbewerb verschärft sich täglich und bringt neue Herausforderungen mit sich – dem ist nur mit einem angepassten und pragmatisch bestimmten Automatisierungsgrad zu begegnen. Die Anzahl an Robotern und Handlingsystemen in den Bereichen Produktions-Automatisierung, Montage sowie Distribution und Kommissionierung/Verpackungen werden sich folglich nach oben entwickeln. Die Roboter brauchen Systemperipherie: Ohne Greifer-, Vision- und Bildverarbeitungs- sowie Handling- und Materialflussperipherie sind sie nicht aktionsfähig. Die Motek Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik konzentriert sich deshalb auf alle für die Rationalisierung durch Automatisierung relevanten Bereiche. Laut IFR Statistical Department sollen bis zum Jahr 2011 weltweit rund 18 Millionen Roboter in Betrieb sein, während es im Jahr 2008 etwa sieben Millionen waren, davon sechs Millionen Industrie- und eine Million so genannte Serviceroboter. Folgerichtig steigt auch der Bedarf an Greifer-, Handling- und Materialfluss-Peripherie entsprechend. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Abschlussbericht

Aus 33 Ländern zur 33. Control

Mit 871 Ausstellern aus 33 Ländern und 27.252 Besuchern ist die 33. Control erfolgreich über die Bühne gegangen. Digitalisierte und vernetzte QS-Systeme, vor allem die industrielle Bildverarbeitung, standen im Fokus der Weltleitmesse für...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik

Picken mit Hochgeschwindigkeit

Das Portfolio der Factory Automation Section von Yamaha umfasst alle gängigen Industrierobotertypen wie kartesische und Scara-Roboter sowie ein- und mehrachsige Knickarmroboter.

mehr...
Zur Startseite