handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik

Sawyer mit ClicksmartAlles im Griff mit einem Klick

Rethink-ClickSmart

Rethink Robotics präsentiert auf der Automatica Cobot Sawyer mit einem erweiterten Portfolio an Greiferlösungen. Die patentierte Clicksmart-Technologie ermöglicht den sekundenschnellen Wechsel des Greifwerkzeugs und integriert dabei die Endeffektoren zahlreicher Hersteller.

…mehr

Miniatur-Wechselsystem MWSPassendes Paar

Mini-Scara mit Mini-Greiferwechsler
sep
sep
sep
sep
Miniatur-Wechselsystem MWS: Passendes Paar
Ein neues Greiferwechselsystem in Miniaturbauweise macht den Mini-Scara RS 20 von Stäubli Robotics jetzt noch flexibler. Das Miniatur-Wechselsystem MWS von Schunk ermöglicht den ultraschnellen Greiferwechsel – manuell oder mit dem zugehörigen Wechselmagazin auch vollautomatisch.

Stäubli RS 20 und Schunk MWS bilden ein leistungsfähiges Robotersystem für die Tabletop-Automation. Der kleine Scara ist vor allem durch kompaktes Design und hohe Performance gekennzeichnet. Die nur elf Kilogramm schwere Maschine kann dank ihrer kompakten Abmessungen auch unter engsten Platzverhältnissen zum Einsatz kommen, beispielsweise bei der Mikromontage, in der Laborautomation, innerhalb von Bearbeitungsmaschinen und überall dort, wo die Handhabung kleinster Bauteile auf dem Programm steht.

Die maximale Tragkraft des Scaras liegt bei einem Kilogramm, die Reichweite beträgt rund 230 Millimeter. Der maximale Hub der Z-Achse liegt bei 100 Millimeter. Der RS 20 ist der schnellste Roboter seiner Klasse und erreicht Zykluszeiten unter 0,35 Sekunden. Wie von Stäubli gewohnt erreicht die Maschine mit plus/minus 0,01 Millimeter eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit.

Anzeige

Mit dem Wechselsystem MWS, das mit 20 und 30 Millimeter Außendurchmesser angeboten wird, lassen sich Flexibilität und Performance des Roboters noch steigern. Unterschiedliche Greifer können damit schnell manuell oder – in Verbindung mit dem zugehörigen Wechselmagazin – automatisch gewechselt werden. Das MWS besteht im Wesentlichen aus zwei Komponenten: aus dem Miniaturwechselkopf MWK (permanent am Roboter) und dem Miniaturwechseladapter MWA (am jeweiligen Greifer angeflanscht). Trotz seiner geringen Größe hat die Variante MWS 20 sechs und das MWS 30 zehn integrierte Energiedurchführungen, die wahlweise als Pneumatikdurchführungen oder für die Durchleitung elektrischer Signale genutzt werden können.

Mit dem zugehörigen Wechselmagazin MWM, das optional erhältlich ist, können Werkzeuge automatisiert getauscht und magaziniert werden. Dazu fährt der Roboter mit dem Wechselsystem samt angeflanschtem Werkzeug in das Magazin. Die Pneumatikzylinder des Magazins öffnen das Wechselsystem und trennen den Kopf vom Adapter – ein Vorgang, der über induktive Näherungsschalter abgefragt werden kann. Der Roboter fährt nun zum nächsten Adapter, und sobald die Verriegelung wieder pneumatisch geschlossen wurde, kann die Arbeit mit dem neuen Werkzeug fortgesetzt werden.
PR/gm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Schunk-Siegerkonstruktion

Konstruktionswettbewerb bei SchunkWo der Regenwurm übers Seil tanzt

Konstruktionswettbewerb der Hochschule Heilbronn: Erstsemesterstudenten entwickelten Leichtbaukonstruktionen, die sich an einem Seil von einer zur anderen Seite bewegen.

…mehr
News: Schunk bringt den Baukasten

NewsSchunk bringt den Baukasten

Mechatronische Greifmodule bieten Anwendern und Konstrukteuren eine Vielfalt von Möglichkeiten. Schunk geht nun einen Schritt weiter: Als erster Hersteller bündelt das Familienunternehmen eine Vielzahl mechatronischer Module in einem einzigen Systembaukasten.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

„on premise“-LösungIoT-Lounge und Scaras

Zusammen mit Systempartnern und Integratoren zeigt Fanuc unter dem Motto „Automated Intelligence“ was in der Automation schon machbar ist und in welche Richtung Entwicklung gehen soll. Eine eingerichtete IoT-Lounge dient als Technologietransferzentrum. Gezeigt werden eine „on premise“-Lösung mit maschinennahem Datenhandling sowie eine Cloud-Lösung.

…mehr
Waschautomatenmontage bei Miele

Mensch-Roboter-KollaborationDer Roboter wird zum Kollegen

Best Practice für die MRK. Unternehmen sehen in der Mensch-Roboter-Kollaboration eine Schlüsseltechnologie, um auftretende Herausforderungen wie zunehmende Variantenvielfalt, alternde Belegschaften oder Flexibilisierung lösen zu können.

…mehr
Roboterzellen

AutomationBreiter aufgestellt

Nach einer Phase der Neuausrichtung durch den Zusammenschluss mit der österreichischen M&R Automation präsentiert sich Pia auf der Automatica zum ersten Mal im neuen Design als eigenständige Firmengruppe unter dem Dach des chinesischen Mehrheitseigners Joyson.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige