Lineareinheiten

Gute Partner – gute Produkte

ANT in Schweinfurt hat sich zu einem mittelständischen Betrieb mit mehr als 30 Mitarbeitern entwickelt. Zusammen mit der Partnerfirma HSB-Automation in Reutlingen legten die Gesellschafter den Grundstein für die Entwicklung der Produktfamilien Alpha-Führungstische, Beta- und Delta-Lineareinheiten. Richtungweisend waren die fundierten Produktkenntnisse des HSB-Geschäftsführers aus der Entwicklung und Konstruktion derartiger Lineareinheiten sowie die Marketing- und Vertriebserfahrung des ANT-Geschäftsführers aus der Antriebstechnikbranche in Bayern. Nach nur zehn Jahren konnte der Newcomer im Marktsegment der Linearachsen zu den Marktführern gezählt werden. Basis dieses Erfolges war neben der innovativen Produktpalette eine flexible Fertigung, mit der ANT schnell auf individuelle Kundenwünsche reagieren konnte und vom Einzelmodul bis zum kompletten System alles aus einer Hand lieferte. Nach dem Umzug von Erlangen in größere Mieträume bei Schweinfurt begann 1997 die Entwicklung und Fertigung der Spindelhubgetriebe. Hubgetriebe sind elektromechanische Einheiten, die wahlweise als Einzelkomponenten mit angebautem Elektromotor oder als Hubsysteme geliefert werden. Das Grundprodukt basiert auf einem Schneckentrieb; für schnelle Bewegungen ist ein Kegelradgetriebe die Basis. Die Spindelhubgetriebe bieten Hubkräfte von 2,5 bis 500 Kilonewton und sind mit zwei Übersetzungsverhältnissen erhältlich. Diese Produkte machen gegenwärtig etwa ein Drittel des Umsatzes aus und sind Schwerpunkt der Schweinfurter Fertigung. Erheblichen Anteil an dieser Entwicklung hat die Strategie der Geschäftsführung, nur qualitativ hochwertige Zukaufteile von deutschen Marktführern in den eigenen Erzeugnissen zu verarbeiten. Seit zehn Jahren gibt es eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bosch Rexroth in Schweinfurt – ihre Linearführungen und Kugelgewindetriebe werden in ANT-Produkten verwendet oder kundenspezifisch bearbeitet an Endkunden geliefert. Auf dem 5.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbepark Maintal in Schweinfurt entstand 2004 ein Fertigungs- und Verwaltungsneubau; im Zuge der erfolgten Neuausrichtung wurde ANT nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert. Wettbewerbsvorsprung gibt auch der kürzlich erfolgte Einstieg in die CNC-Technologie: Eine CNC-Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen und ein Fräsbearbeitungszentrum entlasten den konventionellen Maschinenpark und erhöhen die Fertigungskapazität. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...

Kabeldurchführung

Ab durch die Führung

RSP hat den Ciro - Circular Rotator vorgestellt, eine Kabeldurchführung für mehr Flexibilität des Roboters. Der Ciro sitzt an der sechsten Achse des Industrieroboters. Die Kabel und Schläuche, die häufig eine Störkontur darstellen und einen Roboter...

mehr...
Anzeige

Kommissionierung

Der Roboter bringt Entlastung

Kommissionierung von Plattenwerkstoffen. Der Fertighausexperte Fingerhaus hat die Kommissionierung und Sortierung von Plattenwerkstoffen automatisiert. Hier ist ein ABB IRB 6650S mit einer speziellen Vakuumlastaufnahme im Einsatz.

mehr...

Delta Roboter

Roboter aus der Box

Einfache Aufgaben schnell, leicht und kostengünstig automatisieren: Dieses Ziel geht Igus mit seinen Low-Cost-Automation-Produkten an. Dazu hat der Motion-Plastics-Spezialist ein komplett neues Produkt entwickelt.

mehr...

Leichtbauroboter

Neue Generation mit e

Mit der e-Series hat Universal Robots eine neue Generation kollaborierender Leichtbauroboter auf den Markt gebracht. Sie bietet Benutzern einen größeren Bedienkomfort und eine erhöhte Vielfalt von Anwendungsbereichen zur Steigerung der...

mehr...

FORobotics

Trends der Robotik

Mobile ad-hoc kooperierende Roboterteams in der Fabrik der Zukunft. Der Forschungsverbund „FORobotics“ untersucht die Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von autonomen, mobilen Robotern in der Produktion.

mehr...

Kompaktsteuerung

Nur ein Controller ist nötig

Die Singular-Control-Lösung von Yaskawa ermöglicht es, Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os über einen einzigen Controller zu steuern. Die Voraussetzung dafür schafft die neue Maschinen-Kompaktsteuerung MP3300iec RBT.

mehr...
Zur Startseite