Lineareinheiten

Gute Partner – gute Produkte

ANT in Schweinfurt hat sich zu einem mittelständischen Betrieb mit mehr als 30 Mitarbeitern entwickelt. Zusammen mit der Partnerfirma HSB-Automation in Reutlingen legten die Gesellschafter den Grundstein für die Entwicklung der Produktfamilien Alpha-Führungstische, Beta- und Delta-Lineareinheiten. Richtungweisend waren die fundierten Produktkenntnisse des HSB-Geschäftsführers aus der Entwicklung und Konstruktion derartiger Lineareinheiten sowie die Marketing- und Vertriebserfahrung des ANT-Geschäftsführers aus der Antriebstechnikbranche in Bayern. Nach nur zehn Jahren konnte der Newcomer im Marktsegment der Linearachsen zu den Marktführern gezählt werden. Basis dieses Erfolges war neben der innovativen Produktpalette eine flexible Fertigung, mit der ANT schnell auf individuelle Kundenwünsche reagieren konnte und vom Einzelmodul bis zum kompletten System alles aus einer Hand lieferte. Nach dem Umzug von Erlangen in größere Mieträume bei Schweinfurt begann 1997 die Entwicklung und Fertigung der Spindelhubgetriebe. Hubgetriebe sind elektromechanische Einheiten, die wahlweise als Einzelkomponenten mit angebautem Elektromotor oder als Hubsysteme geliefert werden. Das Grundprodukt basiert auf einem Schneckentrieb; für schnelle Bewegungen ist ein Kegelradgetriebe die Basis. Die Spindelhubgetriebe bieten Hubkräfte von 2,5 bis 500 Kilonewton und sind mit zwei Übersetzungsverhältnissen erhältlich. Diese Produkte machen gegenwärtig etwa ein Drittel des Umsatzes aus und sind Schwerpunkt der Schweinfurter Fertigung. Erheblichen Anteil an dieser Entwicklung hat die Strategie der Geschäftsführung, nur qualitativ hochwertige Zukaufteile von deutschen Marktführern in den eigenen Erzeugnissen zu verarbeiten. Seit zehn Jahren gibt es eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bosch Rexroth in Schweinfurt – ihre Linearführungen und Kugelgewindetriebe werden in ANT-Produkten verwendet oder kundenspezifisch bearbeitet an Endkunden geliefert. Auf dem 5.000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbepark Maintal in Schweinfurt entstand 2004 ein Fertigungs- und Verwaltungsneubau; im Zuge der erfolgten Neuausrichtung wurde ANT nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert. Wettbewerbsvorsprung gibt auch der kürzlich erfolgte Einstieg in die CNC-Technologie: Eine CNC-Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen und ein Fräsbearbeitungszentrum entlasten den konventionellen Maschinenpark und erhöhen die Fertigungskapazität. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Mit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

mehr...
Anzeige

Soldersmart

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

mehr...

ASK-Bürsten

Feine Oberfläche

Mit dem ASK-Bürsten erweitert Ferrobotics seine Palette an End-of-Arm-Paketlösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit dem neuen Komfortpaket bietet das Unternehmen eine sofort integrierbare Automatisierungslösung für den heiklen...

mehr...

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...