Lackierroboter PX

Automatische Malermeister

Die Lackierroboter der Serie PX von Motoman eignen sich für unterschiedliche Bauteile wie Kleinteile oder ganze Autokarosserien. Drei Handgelenksvarianten (Hollow-, Three-Roll- und Lemma-Typ) decken alle Anwendungsfälle innerhalb des Lackierprozesses ab: Die Hollow-Type-Variante ist mit einem integrierten Schacht für die Farbversorgung im Oberarm und einem Führungsrohr im Handgelenk aus-gestattet. Speziell für den Farbauftrag auf horizontalen und vertikalen Oberflächen eignet sich die Lemma-Variante. Einsatzgebiete für den Three-Roll-Typ sind u.a. die Lackierung von Autokarossen und von Innenräumen kastenförmiger Objekte wie Schaltschränken oder Tanks. Der maximale Arbeitsbereich der PX-Serie liegt zwischen 1.457 und 2.900 Millimetern bei einer Traglast von zehn bis 20 Kilogramm. Alle Varianten lassen einheitlich mit der Robotersteuerung Yasnac XRC programmieren. pe

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mechatrolink-III-Netzwerke

Neue Schnittstelle

Wenn es um wirklich schnelle, zeitkritische Anwendungen geht, war die Einbindung von dezentralen I/Os in den Echtzeit-Ethernet-Bus Mechatrolink-III bisher wegen der mangelnden Auswahl an geeigneten Modulen nur eingeschränkt möglich.

mehr...

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Zur Startseite