Industrieroboter

Die Welt der Roboter

ist ein offenes Universum, in das ständig neue Roboter mit verbesserten Leistungsdaten gegenüber den Vorgängern oder mit neuem Aufbau eintreten. Der im Foto gezeigte Sechsachser ist ein Drehgelenk­roboter in der Leistungsklasse bis zwölf Kilogramm Handhabungsmasse. Er stemmt die Last bis zu einer Reichweite von 1.384 Millimeter. Was sofort auffällt, sind die schlanken glatten Arme. Bei kleinster Stellfläche und großem Arbeitsraum lässt sich der Roboter zur Verkettung von Arbeitsmitteln, zur Beschickung von Maschinen und zur Entnahme von Teilen aus Spritzgießmaschinen gut einsetzen. Das sind natürlich nur einige Beispiele, denn mit sechs Bewegungsachsen ist er eigentlich ein Universalist. Zur Serienausstattung gehören Schutzfunktionen wie die Crash-Detektion und die achsenbezogene Momentenüberwachung. Die Möglichkeit zur Ansteuerung von bis zu acht Zusatzachsen ist integriert. Ebenso ist die als Tracking bezeichnete Verfolgung von Teilen, die auf einem Förderband laufen, standardmäßig vorhanden. Außerdem ist der Roboter nicht nur sehr schnell, sondern mit einer Wiederholgenauigkeit von ±0,05 Millimeter auch sehr präzise. Auf jeden Fall ist es ein interessanter Neuzugang in der aufregendem Welt der Roboter.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter

Kollaborative Roboter

Bedienerunterstützung durch umfassende Robotikfunktionen und unmittelbare Programmierbarkeit. Mitsubishi Electric hat einen kollaborativen Roboter vorgestellt, der ohne Schutzabsperrung mit einem Bediener zusammenarbeitet.

mehr...
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...