Knickarmroboter

Er greift hinter sich

Der MELFA RV-2SDB von Mitsubishi Electric kommt als kompakter Hochgeschwindigkeits- und Multifunktionsroboter mit einer Traglast von zwei, maximal drei Kilogramm und Zykluszeiten bis 0,6 Sekunden. Die Schnelligkeit des mehrachsigen Vertikal-Knickarmroboters, Gestaltungsdetails zur Verkürzung der Zykluszeiten und seine Bauweise im Hinblick auf mehr Bewegungsfreiheit in einem größeren Bewegungsraum ermöglichen eine deutliche Durchsatzsteigerung in den Produktions- und Montagezellen. Obwohl der Knickarmroboter kompakter gebaut ist als seine Vorgänger, wurden Reichweite und Aktionsradius erweitert: Die maximale Reichweite des Roboters beträgt jetzt 504 Millimeter, und der Arm wurde in Länge und Formgebung für maximale Flexibilität weiterentwickelt. Durch den neuartigen Flap Arm konnte der Mindestradius des Arbeitsbereichs auf 139,5 Millimeter reduziert werden. So kann der Arbeitsraum um den Roboter herum genutzt und ein kompakter Produktionsbereich realisiert werden. Der Bewegungsraum der J2-Achse wurde in den Minusbereich hinein erweitert – der Roboter kann nun auch direkt hinter sich greifen. So vergrößert sich der Arbeitsbereich, ohne dass die Ausrichtung des Roboters verändert werden muss. Die maximale Gesamtgeschwindigkeit beträgt 4.400 Millimeter pro Sekunde. Insbesondere die Achsen J4, J5 und J6 sind schneller geworden. Die Wiederholgenauigkeit beträgt plus/minus 0,02 Millimeter. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Knickarmroboter

Für viele Branchen

Mitsubishi Electric konzentriert sich in Stuttgart auf spezielle Lösungen für die Bereiche Life Science und Nahrungsmittel- und Konsumgüterindustrie. Dort zeigt das Unternehmen gemeinsam mit dem niederländischen Visualisierungsexperten PPT eine...

mehr...

Roboter

Kollaborative Roboter

Bedienerunterstützung durch umfassende Robotikfunktionen und unmittelbare Programmierbarkeit. Mitsubishi Electric hat einen kollaborativen Roboter vorgestellt, der ohne Schutzabsperrung mit einem Bediener zusammenarbeitet.

mehr...
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...