Katana

Automatisierte Intelligenz

Das Zusammenspiel von Mensch und Maschine erfordert besonders sichere und möglichst handliche Roboter. Der Katana 450 von Neuronics erfüllt beide Kriterien und übernimmt deshalb unterschiedlichste Arbeitsprozesse, zum Beispiel Pick-and-Place-Aufgaben. Der intelligente Knickarmroboter kann ohne Schutzmaßnahmen direkt mit dem Menschen zusammenarbeiten. So ist der Roboter einsatzbereit für die Bereiche Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Qualitätskontrolle oder Testlabors, Forschung, Service-Robotik oder Didaktik. Die fließenden und präzisen Bewegungen ermöglichen kurze Zykluszeiten – immer im Hinblick auf die nötige Sicherheit für Mensch und Umgebung. Die Benutzeroberfläche ist besonders intuitiv und kann schnell und einfach programmiert werden. Fehler während der Programmierung und im Betrieb werden ausführlich und eindeutig gemeldet. Die Softwareversion ist besonders stabil und sicher. Ferner wurde hardwareseitig auf Langlebigkeit geachtet: Die indirekte Drehmomentregelung und eine für Industrieanwendungen ausgelegte Kabelführung erhöht die Lebensdauer des kleinen Helfers erheblich. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Die dritte Hand

Kleinroboter packt mit zuWer hat sich nicht schon einmal beim Löten eine dritte Hand gewünscht, die genau im richtigen Moment mit zugreift, das Halten von Teilen übernimmt sowie nach dem Löten das Bewegen und gezielte Ablegen im Magazin erledigt.

mehr...
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite